Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Touren-Tipp Rhätische Bahn

Spektakuläre Bahnfahrt durch Graubünden

42 Tunnel und überdachte Galerien auf einer Strecke von kaum mehr als 60 Kilometern, dazu 144 Viadukte und Brücken: Die Zahlen lassen die Faszination der Albulabahn immerhin erahnen. 

19.08.2016

Die spektakuläre Strecke ist Bestandteil des Netzes der Rhätischen Bahn. Ihren Anfang nahm die Geschichte 1898 – damals begann der Bau der Gleisanlagen für die Strecke vom Ort Thusis hinauf zum auch heute noch wohlbekannten Dorf St. Moritz. Lange Jahre hielten es die Schweizer Bahnbauingenieure für ein Ding der Unmöglichkeit, die Hochgebirgsregion mit der Dampflokomotive zu erschließen. Doch der Coup gelang, und es entstand eine der aufsehenerregendsten Schmalspurbahnen der Welt.

2012 hat an der Strecke das neue Bahn-Museum eröffnet, rund 110 Jahre nach dem Start der ersten Albulabahn. Auf drei Stockwerken gewinnt man Einblicke in die Geschichte. Kinder steigen in den Fahrsimulator, steuern ganze Züge oder verfolgen gebannt die Modelleisenbahn im Maßstab 1:45. Wer auch in echt den Zug steuern will, kann das gegen Aufpreis auf der regulären Strecke tun: Jeweils ein Mitreisender darf im vorderen Zugteil mitfahren und dem Lokführer zur Hand gehen. Auch für Reisemobilisten ein großartiges Erlebnis! www.rhab.ch 

Stellplatz-Tipp für eine Tour zur Rhätischen Bahn

Quick Stop Viamala Camping: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 10 Mobile vor dem Campinggelände. 20 Euro pro Nacht und Mobil. Saison: 15. April–Oktober. Pantunweg 3, CH-7430 Thusis, GPS: 46°41’58’’N, 09°26’43’’O, Telefon 00 41/8 16 51 24 72, www.camping-thusis.ch 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar