Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Der neue Hymer Car

Erlkönig-Bilder des California-Schrecks

Premiere: Hymer Car 5 Bilder

Seit Anfang des Jahres ist es offiziell: Während der CMT in Stuttgart kündigte Hymer einen Campingbus auf Basis des VW T5 an. Die ersten exklusive Bilder stammen von einem aufmerksamen promobil-Leser.


Seit Anfang des Jahres ist es offiziell: Während der CMT in Stuttgart kündigte Hymer einen Campingbus auf Basis des VW T5 an. Für Ende April plant man die Premiere. Ein aufmerksamer promobil-Leser entdeckte den voraussichtlich Hymer Car genannten VW bereits sechs Wochen vorher. Dass es sich bei dem fotografierten Exemplar wirklich um den Hymer-Ausbau handelt, scheint sicher. Der VW T5 parkte nur wenige Kilometer vom Werk in Bad Waldsee entfernt und trug zudem die für Hymer-Werkswagen typischen Buchstaben HY am Nummernschild.

Mit kurzem Radstand und Aufstelldach zielt der neue Campingbus Hymer Car auf den Platzhirsch in dieser Kategorie: den von VW ausgebauten California. Rückschlüsse auf die Hymer-Einrichtung lässt die erste Begegnung allerdings nicht zu. Die hinteren Scheiben des Hymer Car sind komplett geschwärzt – gute Tarnung oder ein neuartiges Verdunkelungssystem?

Auf jeden Fall verzichtet Hymer offenbar auf Wohnmobil-typische Kunststoff-Fenster; die Seitenlinie des VW T5 bleibt prinzipiell unverändert. Wie in dieser Klasse üblich, trägt der Hymer ein sehr flaches Aufstelldach, das hinten angeschlagen ist. Ungewöhnlich erscheint in jedem Fall das Karosseriedekor des Prototyps: Der Hymer Car schmückt sich mit einer Holzmaserung. Das erinnert ein wenig an klassische US-Vans, wirkt aber gerade in Kombination mit der weißen Karosserie hochwertig und zeitgemäß.

Ebenfalls auffällig: Keine Öffnungen für Wassereinfüllstutzen oder Steckdose durchbrechen im Hymer Car das Karosserieblech. Auch Hinweise auf Unterflurtanks sucht man vergeblich. Ob das beim Serienmodell genauso aussehen wird? In wenigen Wochen wissen wir mehr.

Der Anfang: Hymer Car 302

Vor vier Jahren unternahm Hymer einen ersten Anlauf, um in die California-Klasse einzudringen: Der Hymer Car 302 basierte auf einem nur fünf Meter langen Fiat. Wegen der relativ hohen Karosserie des Ducato passte der Hymer aber trotz Aufstelldach nicht in die Tiefgarage. Besonders kreativ richteten die Entwickler den Wohnraum ein. Anders als im California-Segment üblich, steht der Küchenblock nicht hinter dem Fahrersitz, sondern weiter hinten (und ausbaubar) auf der Beifahrerseite. So ist der Innenraum gut begehbar und auch für sperriges Gerät geeignet. 2012 verschwand der kurze Car im Zuge einer Straffung des Hymer-Programms ersatzlos – manche Ideen könnten nun im Ausbau des VW T5 weiterleben.

Neues Heft
Top Aktuell Etrusco Alkoven A 7300 DB (2019) Etrusco-Wohnmobile 2019 T-Modell und der erste Alkoven
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel VW Grand California (2019) VW Grand California (2019) Vor- und Nachteile des Crafter-Bus Spacecamper Limited (2019) auf VW T6 Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A. Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Caravaning Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co.