Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Premiere Concorde Carver 791 L

Den kenn ich doch

Premiere: Concorde Carver Foto: Dominic Vierneisel 10 Bilder

Wie aus dem Gesicht geschnitten scheint der neue Carver seinem großen Bruder Charisma. Die Unterschiede sind subtil, doch erkennbar. Wo beim Charisma Scheinwerfer und Grill dunkel unterlegt sind, bleibt der Carver-Bug weiß.

Sein noch unbekümmerteres Lächeln könnte sich auf zukünftige Besitzer übertragen: Schließlich ist der Carver fast 30.000 Euro günstiger als der - freilich besser ausgestattete und in mancher Hinsicht auch extravagantere - Charisma. Die Wände sind indes identisch dick gedämmt, der hohe beheizte Doppelboden bietet nahezu gleich viel Stauraum und die Panorama-Frontscheibe ebenso erhebende Ausblicke.

Kompletten Artikel kaufen
Premiere Concorde Carver Der Liner für gehobene Wohnmobil-Ansprüche
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
1,00 €
Jetzt kaufen

Flach wie bei einem Lkw liegt das Iveco-Daily-Lenkrad vor dem Fahrer. Stufenlos zieht sich der Wohnraumboden bis ins hochgesetzte Fahrerhaus. Das lederbezogene Armaturenbrett schmeichelt den Händen, der unterschäumte Bodenbelag den Füßen. Der Tritt wird leicht gedämpft, was auch Isolation und Schalldämmung verbessert. Wer mag, kann zur Warmwasserheizung auch eine Fußbodenbeheizung bestellen.

Das Interieur des Carver, wahlweise mit dunkelbraunem oder rötlichem Möbeldekor, ist komplett neu. Größere Hängeschränke sorgen für mehr Stauraum. Auch die Zuladung dürfte profitieren: Je Klappe sparte Concorde allein 1,5 Kilo ein. Leichter wurde auch die Küchenarbeitsplatte; trotz dünnerer Corian-Oberfläche blieb der gute Materialeindruck erhalten. Das gilt durchaus auch für die hochglänzend schwarzen, aber deshalb auch etwas empfindlichen Küchenfronten.

Wenigstens 160.950 Euro sind für den neuen Carver anzulegen - ein stolzer Preis, für den man allerdings auch einen stattlichen Liner bekommt. 3,51 Meter hoch, 2,38 Meter breit, mindestens 8,16 Meter lang, da bleibt viel Platz für großzügige Grundrisse, in denen man auch mal einen Regentag auf Reisen frustlos übersteht. Wie beim vorgestellten 791 L, einer von fünf Carver-Varianten. Große Einzelbetten im Heck bürgen für geruhsame Nächte. Wer bei sonst gleichem Grundriss eine größere Sitzgruppe wünscht, wählt das 50 Zentimeter längere Modell 841 L. Dazwischen liegen Raumbad und die Küche, modular aufgebaut und bei allen Carver-Modellen gleich.

Concorde Carver 791 L - Die Baureihe im Überblick

Preis: ab 160.950 Euro
Basis: Iveco Daily, Leiterrahmen, Heckantrieb, 125 kW/170 PS
Gesamtgewicht: 6500 kg
Länge/Breite/Höhe: 8160/2380/3510 mm
Empfohlene Personenzahl: 2-4
Baureihe: Fünf Carver-Modelle zwischen 8,16 und 9,16 Meter Länge gehen 2014 an den Start. Alle basieren auf dem Daily mit 6,5 Tonnen Gesamtgewicht.
Info: Telefon 09555/92250, www.concorde.eu

Top Aktuell Die neue Mercedes-Benz V-Klasse und Marco Polo, Sitges/Spanien 2019 // The new Mercedes-Benz V-Class and Marco Polo, Sitges/Spain 2019 Test: Mercedes Benz Marco-Polo (2020) Drei Fakten zum neuen Marco Polo
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Laika Kosmo (2020) Laika Kosmo (2020) Zwei neue Einsteiger-Integrierte Iveco Daily (2020) Neue Generation Iveco Daily (2020) Mehr Assistenz- und Sicherheitssysteme
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport VW Salzgitter Batterierecycling Elektroauto Diagramm Klimabilanz: neue Studie von VW Ab 125.000 km ist der E-Golf sauber - theoretisch BMW M2 G-Power G-Power BMW M2 Competition Mit 680 PS und 860 Nm zum M4-Killer
caravaning Campingplatz Hopfensee Allgäu Vom Auto im Zelt bis zum ersten Bungalow Traditionsreiche Campingplätze im Wandel der Zeit Jesolo Preisvergleich: Familienurlaub in der Hochsaison Campingplatz, Mobilheim, Airbnb oder Hotel?