Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Teilintegrierter mit Premium-Ausstattung

Premiere Chausson Titanium 758 EB

Premiere Chausson Foto: Andreas Becker 11 Bilder

Pünktlich zum Anfang des Jahres präsentiert Chausson mit dem Titanium 758 EB ein neues Sondermodell, das kaum Wünsche offen lässt. promobil hat den limitierten Teilintegrierten genauer unter die Lupe genommen.

Fast schon traditionell zeigt Chausson Anfang des Jahres ein Sondermodell mit frischem Möbeldesign und einem speziellem Grundriss. Der Chausson Titanium 758 EB übernimmt diesen Job 2018 zusammen mit dem Schwestermodell Challenger Graphite Edition 358 EB. Der Grundriss ähnelt dem des 738 XLB, der Titanium ist aber 30 Zentimeter kürzer.

Ein stilvolles Premium-Modell

Premiere Chausson Sitze Foto: Andreas Becker
Ausreichend großer, nicht erweiterbarer Tisch. Die L-Sitzgruppe unter dem Hubbett bietet bis zu fünf Personen bequem Platz.

Die Möbel in hellen und dunklen Brauntönen sowie die Polster in Creme und Grau wirken stimmig. Daneben setzen die Designer auf LED-Beleuchtung. Alle Innenraumleuchten basieren auf dieser Technik, und zahlreiche Bänder sorgen, zum Beispiel am Küchenblock und über den Heckfenstern, für indirektes Licht.

Die Dusche mit blauer Effektbeleuchtung passt gut zum stylischen Ambiente. Das Queensbett im Heck ist mit 1,90 x 1,60 Metern ungewöhnlich breit bemessen. Das liegt auch am besonderen Kleiderschrankdesign im Heck. Während die beiden Schränke im oberen Bereich breit sind, verjüngen sie sich nach unten und geben somit den Platz für die Matratze frei. Per Kurbel kann man die Liegefläche vom Innenraum aus um bis zu 30 Zentimeter absenken. So bleibt die Wahl zwischen einem komfortablen Einstieg oder der maximalen Stauraumgröße.

Neuheiten von Chausson (2018)
Campingbusse und Sondermodelle

Das zweite Bett hängt über der Sitzgruppe, die fünf Personen Platz bietet. Das geht auf Kosten der Kopffreiheit, die unter dem Hubbett spürbar eingeschränkt ist. Dafür ist das Bett schnell und komfortabel einsatzbereit. Per Knopfdruck surrt es elektrisch herab. Bei der Verteilung der Schlafplätze sollten Frühaufsteher aber vorne schlafen, denn ist das Hubbett unten, wird das Verlassen des Fahrzeugs zur Turnübung.

Qualität in allen Bereichen

Premiere Chausson Schalthebel Foto: Andreas Becker
Serienmäßig an Bord: die Sechs-Gang-Automatik und die Rückfahrkamera.

Beim Fahren zeigt sich der 758 EB von seiner besten Seite. Das Basisfahrzeug kommt serienmäßig mit starkem 170-PS-Motor und Automatikgetriebe daher. Daneben ist die Ausstattung mit zwei Airbags, ESP, Tempomat, Fernlichtassistent, Rückfahrkamera, Klimaanlage und beheizbarer Frontscheibe wirklich üppig.

Auch der weitgehend holzfreie Aufbau muss sich nicht verstecken. GfK wird rundum eingesetzt und Chausson gibt sieben Jahre Dichtigkeitsgarantie. Die stabile Aufbautür mit Fenster und Zentralverriegelung ist ebenso serienmäßig wie die zweite, allerdings etwas kleine Garagentür links. Für die gute Aussicht sorgen Seitz-Rahmenfenster mit Doppelverglasung und zwei große Panorama-Dachfenster.

Insgesamt versprechen die Franzosen Extras im Wert von rund 12.000 Euro, die im Titanium 758 EB ab Werk eingebaut sind. Für 54.990 Euro bekommt man so ein Wohnmobil, das in Sachen Ausstattung kaum Wünsche offenlässt. Einzig Markise und vielleicht eine TV-Sat-Anlage müssen noch on top bezahlt werden, und schon kann die Reise losgehen.

Chausson Titanium 758 EB

Preis: ab 54.990 Euro
Basis: Ford Transit, Flachrahmen, Vorderradantrieb, 125 kW/170 PS
Gesamtgewicht: 3500 kg
Länge/Breite/Höhe: 7190/2350/2920 mm
Empfohlene Personenzahl: 2–4
Baureihe: Neben dem Titanium-Sondermodell gibt es noch 20 weitere Grundrisse bei den Teilintegrierten von 5,99 bis 7,49 Metern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Wer dachte, es gibt keine neuen Grundriss-Ideen mit Hubbett mehr, hat die Rechnung ohne die findigen Trigano-Entwickler gemacht. Chausson Flash 716 im Test Innovation mit Etagen-Hubbetten Chausson 611 Travel Line Premiere Chausson 611 Travel Line Weltneuheit mit zwei Aufbautüren
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus Skoda Fabia (2018) Facelift Fahrbericht Alle Skodas mit Euro 6d-Temp Mehr saubere Autos als VW
Caravaning Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos