Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Petition gegen Lkw-Überholverbot

Jetzt mitzeichnen

Überholverbot Foto: Horst Tomaszewski

Endspurt für die öffentliche Petition von Wohnmobilfahrer Karl-Heinz Storm gegen das Lkw-Überholverbot für Wohnmobile über 3,5 Tonnen. Noch bis zum 14. Mai können Sie das Anliegen unterstützen.

07.05.2014

Ziel der Petition ist es, Wohnmobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 bis 7,49 Tonnen hinsichtlich der Überholregelung Bussen gleichzustellen. Bei beiden handle es sich um Sonder-Kfz zur Personenbeförderung, heißt es zur Begründung. Bisher müssen schwere Wohnmobile an entsprechend beschilderten Autobahnabschnitten hinter Lkw herfahren, während Busse und auch Wohnwagen-Gespanne überholen dürfen.

Unter der Nummer 51048 hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition veröffentlicht. Dort können Sie die Petition und die Begründung auch noch einmal im kompletten Wortlaut nachlesen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sie direkt online mitzuzeichnen und somit zu unterstützen.

Petition: 50.000 Unterstützer werden benötigt

Das benötigte Quorum liegt bei 50.000 Unterstützern. Wird die Zahl erreicht, hat der Petent die Chance, sein Anliegen mit Abgeordneten in einer öffentlichen  Sitzung vom Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zu diskutieren. Unabhängig von der Anzahl der Unterstützer wird jedoch jede Petition parlamentarisch geprüft.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar