Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Maut in Österreich wird teurer

Tauernautobahn und Karawankentunnel

Lkw-Maut in Deutschland Foto: promobil, Jürgen Fälchle/fotolia

Seit dem 1. Januar 2016 haben sich die Preise für manche Videomautstrecken in Österreich erhöht. Auf der Tauernautobahn und dem Karawankentunnel wird es teurer. Die übrigen Strecken bleiben gleich.

Für die Tauernautobahn (Tauerntunnel und Katschbergtunnel) und den Karawankentunnel müssen Fahrzeughalter mehr Maut bezahlen: Sie zahlen jetzt 11,50 Euro (statt 11 Euro) für die Tauernautobahn und 7,20 Euro (statt 7 Euro) für den Karawankentunnel.

Das Zwei-Fahrtenticket für die Felbertauernstraße kostet den Autofahrer 20 statt 18 Euro. Die Preise der übrigen Strecken (Brenner, Pyhrn/Gleinalm, Pyhrn/Bosruck und Arlberg) bleiben unverändert. Für Autofahrer, die den Karawankentunnel in Richtung Norden befahren wollen, ist Videomaut nicht möglich.

Videomauttickets können Sie beispielsweise über den ADAC beziehen: https://www.adac-shop.de/Vignetten/Videomaut/Videomaut.html Oder direkt via https://www.asfinag.at/maut/sonder-und-videomaut

Top Aktuell Schnäppchen Ernte Rabatte bei Miete und Kauf Günstige Fahrzeuge im Herbst
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel An der Zahlgrenze Leserfrage zu automatischen Mautstellen An der Zahlgrenze Luxus Alkoven LKW-Maut nicht für Wohnmobile Camper können aufatmen
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Opel Logo Opel-Sanierung unter PSA Teilverkauf der Entwicklung perfekt Sebastian Vettel - GP Brasilien 2018 Was lief bei Ferrari schief? Falsche Flügel in Interlagos
Caravaning Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte