Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Niesmann+Bischoff

Neue Grundrisse für Arto und Flair

Niesmann+Bischoff Foto: Niesmann+Bischoff 4 Bilder

Einzel- und Queensbetten, Sofas, eine Bar und ein großzügiger Kleiderschrank. Was wie eine Wohnungsausstattung klingt, sind die neuen Grundrisse für die Luxusmobile von Niesmann+Bischoff.

07.11.2013

Der Wunsch nach einem weiteren Grundriss für den Arto von Niesmann+Bischoff soll aus Skandinavien gekommen sein. Daher bringt der Hersteller von Luxusmobilen nun mit dem Arto 88 F im Mai 2014 eine zusätzliche Queensbett-Variante auf den Markt. Das neue Modell bietet einen Tech-Tower auf der Beifahrerseite und einen großzügigen Kleiderschrank. Im Küchenbereich werden lange Schubladen für zusätzlichen Stauraum eingebaut. Im Grundpreis kostet der Arto 88 F 107.810 Euro.

Gleichzeitig wird an einem weiteren neuen Modell gearbeitet, dem Arto 83 B. Dabei handelt es sich um einen Grundriss mit zwei Einzelbetten. Die Sitzplätze sind analog zum Arto 76 B als Barversion angeordnet. Beide neuen Arto-Modelle sind Tandem-Achser auf Fiat Ducato. Mit beiden Modellen erweitert der Hersteller sein Portfolio auf acht Doppelachser.

Neuen Grundriss-Zuwachs bekommt auch der Niesmann+Bischoff Flair, mit dem Flair 800i LEBW. Das Modell hat zwei Heck-Einzelbetten und zwei lange Sofas im vorderen Bereich. Optional sind ein fünfter und sechster Gurtplatz bestellbar. Der Grundpreis des neuen Flair liegt bei 145.680 Euro. Er wird voraussichtlich ab Ende April 2014 lieferbar sein.

Ein erster Prototyp des Flair 800i LEBW wird Mitte Januar in Stuttgart auf der Tourismus-Messe CMT ausgestellt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar