CO2-freie Mobilität von innerstädtischen Lieferfahrzeugen wird über zwei Jahre in Hannover erprobt. VW

CO2-freies Lieferauto von Volkswagen

Alltagstest für Elektro- Caddy startet in Hannover

CO2-freie Mobilität von innerstädtischen Lieferfahrzeugen wird über zwei Jahre in Hannover erprobt.

Mehrere Partner aus Hannover haben sich zusammengetan: Volkswagen Nutzfahrzeuge, die Landeshauptstadt, die Stadtwerke, die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft der Landeshauptstadt und Region, die Deutsche Messe sowie die Gesellschaft für Bauen und Wohnen starten eine Kooperation, um die CO2-freie Mobilität mit leichten Nutzfahrzeugen zu gestalten. Ziel der Zusammenarbeit ist es, in der Region Hannover gemeinsam zwei Jahre lang elektrobetriebene Volkswagen Caddy unter alltäglichen Praxisanforderungen zu testen.


Charakteristisch für den innerstädtischen und stadtnahen Verkehr von Handel, Dienstleistern und Gewerbe sind täglich wiederkehrende und kurze Fahrtrouten mit abendlicher Rückkehr zu Betriebshöfen. 80 Prozent der eingesetzten leichten Nutzfahrzeuge mit herkömmlichen Verbrennungsantrieben führen nicht mehr als 50 Kilometer am Tag und erreichten durch häufiges Stopp & Go relativ langsame Durchschnittsgeschwindigkeiten von fünf Kilometern pro Stunde, hätten auf der anderen Seite jedoch einen sehr hohen Verbrauch, nämlich ungefähr 35 Liter auf 100 Kilometer. Ein batteriebetriebenes Nutzfahrzeug, das meist tagsüber gefahren werde und nachts wieder an die Steckdose gehe, könne die wesentlich wirtschaftlichere Lösung sein.

Der Elektro-Caddy hat eine Reichweite von 110 km, ein Ladevolumen von 4,2 Kubikmetern sowie eine Zuladung von 500 Kilogramm und wird beim Alltagstest mit regenerativ erzeugtem Strom versorgt.
 

 

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten VW T1 Elektrobulli Samba VW T1 Samba-Bus mit Elektroantrieb Volkswagen baut Oldtimer zum e-Bulli um

Dieser Camping-Oldtimer hat die neueste Elektrotechnik an Bord.

VW Caddy
Artikel 0
Tests 0
Alles über VW Caddy