Spotlight Protec Q18 Classic Plus
Spotlight Protec Q18 Classic Plus
Spotlight Protec Q18 Classic Plus
Spotlight Protec Q18 Classic Plus 23 Bilder

Protec Q18 Classic Plus: Wohnmobil mit Doppel-Slide-Outs

Protec Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Wohnmobil-Innovation auf Iveco Daily

Mit zwei riesigen Slide-Outs verschafft sich das neuartige erste Wohnmobil von Protec entscheidende Platzvorteile. Ein Teilintegrierter auf Iveco Daily Basis mit verblüffendem Raumeffekt. Plus: Bilder des neuen Protec Q18 Classic Plus.

Ein Wohnmobil zu erfinden, das innen größer ist als außen, das ist der Traum jedes Entwicklers und Ausbaudesigners. Mit einem ausfahrbaren Erker lässt sich diese Wunschvorstellung zumindest ein Stück weit verwirklichen. Der Hersteller Protec, der bislang vor allem im Sonderfahrzeugbau für den Motorsport beheimatet war, lässt nun mit einem spektakulären Erstlingswerk im Reisemobilbereich aufhorchen.

Auf dem Caravan Salon 2016 stellte Protec seinen ersten ungewöhnlichen Prototypenvor : Ein Teilintegrierter mit Slide-outs auf beiden Seiten über die volle Aufbaulänge. Sie sorgen dafür, dass der Innenraum per Knopfdruck auf gut die doppelte Wohnfläche anwächst. Im Fahrmodus ist das Wohnmobil 2,30 Meter breit. Werden beide Slide-Outs ausgefahren, erweitert sich die Wohnfläche auf 3,50 Meter. Die Wohnfläche wächst dabei um rund 55 Prozent. 

Bei einem Prototypen blieb es nicht. Mittlerweile bietet die Firma zum Modelljahr 2019 zwei Grundrisse: Einen Q18 Classic und einen Q18 Vario. Beiden basieren auf dem Iveco Daily mit 180 PS und bieten neben einem Bett über dem Fahrerhaus entweder ein großes Schlafzimmer für zwei Im Heck oder zwei Schlafkabinen für zwei im ausgefahrenen Zustand. Wie die neue Modelle und die aussehen, finden Sie in der Bildergalerie. Das Grundprinzip der Doppel-Slide-Out-Mobile hat sich zu 2016er-Modell aber nicht grundlegend verändert.

Protec bietet zwei Schlafzimmer, Bad und eine Wohnküche

Grundlage des Modellkonzepts ist eine äußerst stabile Aufbaukonstruktion aus GfK-Sandwichplatten mit verstärkenden Aluprofilen. Die Spindeln der sogenannten Pavo-Slide-outs verstecken sich dezent in der Wand, so dass von der Auszugstechnik weder von außen noch innen etwas sichtbar ist. Diese besonders präzisen Führungen ermöglichen es, mit geringen Spaltmaßen zu arbeiten, was eine zuverlässige Abdichtung verspricht.

Als solide Basis des knapp acht Meter langen Protec dient ein Iveco Daily mit fünf oder optional bis zu 7,5 Tonnen Gesamtgewicht. Um verstärktes Wanken durch die ausladenden Slide-outs im Standbetrieb zu vermeiden, ist serienmäßig eine hydraulische Hubstützenanlage eingebaut. Die Bordtechnik mit Wassertanks, Batterien, Wechselrichter und Warmwasserheizung ist im zentralen Doppelboden untergebracht. Große seitliche Schürzenfächer halten reichlich Stauraum bereit.

Gigantischer Raumeindruck des Protec

Beim Betreten des zu voller Pracht ausgefahrenen Ausbaus ist der Raumeindruck wirklich verblüffend. Selbst Kenner gängiger Luxusmobile mit Slide-Out tun sich schwer zu durchschauen, wie bei dieser Konstruktion die einzelnen Elemente ineinandergreifen. Beispiel Sitzgruppe: Beim Ausfahren wandert die Dinette nicht einfach mit, sondern wächst buchstäblich zur geräumigen Rundsitzgruppe heran. Das gelingt dank eines ausgetüftelten Mechanismus, der entlang der Wand eine Längsbank entfaltet. Die fix montierten Querbänke bieten außerdem den Vorteil, Gurtböcke einbauen zu können, so dass alleine hier vier Fahrplätze verfügbar sind.

Gegenüber fährt die Küche mit dem Erker nach außen und macht Platz für einen besonders breiten Gang. Ein ausziehbares Stück Arbeitsplatte erweitert die Kombüse bei Bedarf zur großen L-Küche. Besonders verblüffend ist der „Wachstumseffekt“ im Heck. In der Mitte ist das kompakte Bad mit integrierter Dusche platziert. Rechts und links davon findet sich je ein Schlafzimmer, das sich mittels entrollbarer Wände beim Ausfahren so verbreitert, dass das jeweils eingebaute Einzel- zu einem Doppelbett ausgezogen werden kann.

Zusammen mit der umgebauten Sitzgruppe können so bis zu sechs Personen auf Reisen gehen. Aber auch wenn die Slide-outs mal nicht ausgefahren werden können, bleibt der Protec für vier Personen voll nutzbar.

Überblick über den Protec Q 18 Vario/Classic mit Slide-Outs

Grundpreis: ab 218.400 Euro
Basisfahrzeug: Iveco Daily, 180 PS
Länge: 7,85 Meter Breite: 2,33 Meter bzw. 3,50 Meter Höhe: 3,25 bzw. 3,35 Meter
Zul. Gesamtgewicht: 7,2 Tonnen
Personen: 3 bis 6