Lkw-Maut in Deutschland promobil, Jürgen Fälchle/fotolia

Maut in Österreich wird teurer

Tauernautobahn und Karawankentunnel

Seit dem 1. Januar 2016 haben sich die Preise für manche Videomautstrecken in Österreich erhöht. Auf der Tauernautobahn und dem Karawankentunnel wird es teurer. Die übrigen Strecken bleiben gleich.

Für die Tauernautobahn (Tauerntunnel und Katschbergtunnel) und den Karawankentunnel müssen Fahrzeughalter mehr Maut bezahlen: Sie zahlen jetzt 11,50 Euro (statt 11 Euro) für die Tauernautobahn und 7,20 Euro (statt 7 Euro) für den Karawankentunnel.

Das Zwei-Fahrtenticket für die Felbertauernstraße kostet den Autofahrer 20 statt 18 Euro. Die Preise der übrigen Strecken (Brenner, Pyhrn/Gleinalm, Pyhrn/Bosruck und Arlberg) bleiben unverändert. Für Autofahrer, die den Karawankentunnel in Richtung Norden befahren wollen, ist Videomaut nicht möglich.

Videomauttickets können Sie beispielsweise über den ADAC beziehen: https://www.adac-shop.de/Vignetten/Videomaut/Videomaut.html Oder direkt via https://www.asfinag.at/maut/sonder-und-videomaut

Zur Startseite
Ratgeber Werkstatt An der Zahlgrenze Leserfrage zu automatischen Mautstellen An der Zahlgrenze

Automatische Mautstellen: Ist der Höhenscann immer korrekt? Harald Schmidt...