Bürstner Nexxo Family (2007)

Alkoven-Baureihe auf Ford-Transit-Basis

Der Nexxo Family ist Bürstners erste Alkoven-Baureihe auf Ford-Transit-Basis.

Ein günstiges Mobil für junge Familien – aber nicht um jeden Preis. Denn in puncto Wohnqualität mag das Kehler Unternehmen auch bei den Einstiegsfahrzeugen keine Abstriche machen. So verfügen alle vier neuen Modelle über eine abtrennbare Duschkabine, und Federkernmatratzen auf den festen Betten gehören für Bürstner zum guten Ton. Mit der brandneuen Gasheizung Truma Combi 4 ist auch die Nexxo-Bordtechnik auf der Höhe der Zeit. Und wenn bei den Grundrissen A 570 und A 630 G die beiden gedrehten Fahrerhaussitze die Halbdinette komplettieren, freut man sich besonders über den serienmäßigen Klappalkoven. Der schafft ohne großen Aufwand zusätzlichen Lebensraum im Mobil.

Die vier Grundrissvarianten der Baureihe sind zwischen 6,41 und 6,71 Meter lang. Als Antrieb steht der frontgetriebene Ford Transit mit 110 PS (81 kW) beziehungsweise 130 PS (96 kW) zur Wahl. ABS und ASR sowie zwei Airbags und ein Tempomat gehören zum Se­rienstandard. Die Einstiegsprei­se beginnen zwischen 38 990 und 42 244 Euro. Und für einen Hauch Exotik sorgt auf Wunsch eine kristallblaue Sonderlackierung der serienmäßigen Glattblech-Außenhaut.

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten VW Caddy 5 Premiere VW Caddy V - Die fünfte Generation ist da (2020) Moderner Hochdachkombi für Camper

Volkswagen zeigt seine neue Caddy-Generation. Sie basiert auf dem MQB.

Bürstner Nexxo
Artikel 0
Tests 0
Alles über Bürstner Nexxo