Mecklenburg Vorpommern Bootshäuser meckpomm.de

Mecklenburg-Vorpommern

Camping-Erlebnis-Tour zu gewinnen

Bewerben Sie sich jetzt, um im Juni für eine Woche mit einem Wohnmobil durch Mecklenburg-Vorpommern zu reisen. MeckPomm.de, der Camping-Verband des Bundeslandes und Intercaravaning suchen Ihre Camping-Story.

Mecklenburg-Vorpommern ist ein beliebtes Reiseziel der Deutschen: Das Land der über 2000 Schlösser und Seen bietet unberührte Naturkulissen und weite Strände entlang der Ostseeküste. Mecklenburg-Vorpommern versteht sich als Campingland und ist sowohl für Aktive, Genießer als auch Wasser- und Naturliebhaber ein Urlaubsziel.

Jetzt bekommen Sie die Chance das Bundesland selbst zu entdecken. Der Verband für Camping- und Wohnmobiltourismus Mecklenburg-Vorpommern, das Urlaubsportal MeckPomm.de und InterCaravaning, Europas größter Caravaning Fachhandelskette, bietet die Möglichkeit, Mecklenburg-Vorpommern live und mobil zu erleben.

Vom 15. bis 22. Juni 2013 schickt MeckPomm.de Sie mit einem Wohnmobil durch Mecklenburg-Vorpommern. Einzige Voraussetzung: Sie berichten mit Bildern und Text über Ihr Camping-Erlebnis – in Echtzeit auf www.facebook.com/meckpomm.

Sind Sie neugierig geworden, gerne in der Natur unterwegs oder wollten schon immer einmal in Mecklenburg-Vorpommern campen? Dann schicken Sie bis zum 20. Mai 2013 eine kurze und originelle Begründung, warum gerade Sie (und max. ein Begleiter) der Richtige für die Camping-Erlebnis-Tour sind.

Möglich sind Videobotschaften und kurze Steckbriefe mit Foto. Senden Sie Ihre Bewerbung an: VCWMV, Stichwort „Camping-Erlebnis-Tour“, Pläterstraße 2, 18055 Rostock oder füllen Sie das Bewerbungsformular auf www.meckpomm.de/camping aus. Die Teilnehmer* der Tour werden bis zum 31.05.2013 benachrichtigt.

* Die Benzinkosten während der Tour werden von den Teilnehmern selber getragen.

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten Car Klinik Action Camp (2020) Car Klinik Action Camp auf VW T5, T6 oder T6.1 Der etwas andere Bulli-Ausbau

Viel Stauraum und ein anders gedachter Grundriss zeichnen den Ausbau aus.