Lesermobil Joachim Blank
Lesermobil
Lesermobil
Lesermobil
Lesermobil 10 Bilder

Mercedes Sprinter Selbstausbau

Campingbus und Zugwagen mit Heckantrieb

Ein paar Jahre kreiste die Idee im Kopf von Joachim Blank, bis er sie 2012 realisierte. Ein selbst ausgebauter Bus – ideal für Arbeit und Urlaub. So bestellte er einen Mercedes Sprinter mit Hochdach und fast sieben Meter Länge.

Joachim Blank ist begeisterter Reisemobilfahrer und geschäftlich viel unterwegs, weshalb er beides schon seit Jahren gerne verbindet. Doch Mobile von der Stange sind für seine Zwecke weniger gut geeignet, da er im Berufseinsatz meist schwere Anhänger ziehen muss.

Ein Kastenwagen mit Heckantrieb und kräftigem Motor sollte darum die Basis seiner Mobilträume sein. So bestellte er einen Mercedes Sprinter mit Hochdach und fast sieben Meter Länge – und damit viel Platz für einen komfortablen Ausbau. Vorteil des Neukaufs – er konnte sich die für ihn wichtigen Extras gezielt mitbestellen: etwa die programmierbare Standheizung, drehbare Sitze mit Heizung, verstärkte Lichtmaschine, Seitenwindassistent, Rückfahrkamera, Nebelscheinwerfer und Top-Motor.

Lesermobil
Joachim Blank
Großzügig: L-Sitzgruppe und lange Küchenzeile mit Arbeitsplattenverlängerung.

Weil der Campingbus das ganz Jahr über im Einsatz sein sollte, plante Joachim Blank einen flachen Doppelboden mit 45 Millimeter lichter Höhe ein. Darin wurden sowohl die Gas-, Elektro- und Wasserleitungen als auch die Warmluftrohre der Truma-Heizung verlegt.

Eine wichtige Entscheidung war zudem die Anordnung des Betts. Da beide Blanks nicht größer als 1,70 Meter sind, konnte mit einem Querbett im Heck Platz gespart werden. Unter Ausnutzung der vollen Innenbreite zwischen den Karosserieholmen wurde eine Bettlänge von 1,85 Meter realisiert.

Zugunsten eines offenen Raumeindrucks sollten nur auf einer Seite deckenhohe Möbel stehen. Das Bad, das weitgehend aus vorgefertigten Modulen aus dem Zubehörhandel zusammengestellt wurde, und der Kleiderschrank fanden darum ihren Platz als kompakte Einheit links vor dem Bett. Clever: Unten im Kleiderschrank ist die Heizung eingebaut und trocknet so nebenbei klamme Klamotten. Oben unter dem Dach findet sich ein Fach, das vom Bad aus zugänglich ist und Handtücher bereithält.

Selbstausbau Kastenwagen
Werkstatt

Relativ viel Platz blieb so für die L-Sitzgruppe mit schmuckem Teakholz-Tisch und die lange Küchenzeile übrig. Besonderheit: die 95-Liter-Kühltruhe aus dem Yachtbereich. Der Zugang von oben sorgt für geringe Kälteverluste beim Öffnen, und das separate Kompressoraggregat konnte so platziert werden, dass es gut belüftet ist.

130 Liter fasst der Frischwassertank unter dem Bett. Eine Fünf- und eine Elf-Kilo-Flasche versorgen die Gasverbraucher. Zwei Solarpaneele halten die Batterie bei Laune – die ist auch bei den Blanks immer gut, wenn sie mit ihrem langen Bus unterwegs sind.

Lesermobil
Neuheiten

Machen Sie mit!

Fahren Sie auch ein besonderes Campingmobil? Wir würden Ihr Fahrzeug und seine Geschichte gerne in promobil vorstellen. Senden Sie uns ein paar aussagekräftige Bilder Ihres Reisemobils und eine Beschreibung der wichtigsten Besonderheiten und wie Sie zu Ihrem Fahrzeug gekommen sind. Schreiben Sie an: Redaktion promobil, Stichwort Lesermobil, 70162 Stuttgart, oder an lesermobil@promobil.de. Für jedes veröffentlichte Lesermobil bedanken wir uns mit einem Stellplatzführer Landvergnügen.

Datenschutzhinweis:
Wenn Sie uns eine Anfrage stellen oder ein Feedback geben, speichern wir Ihre Kontaktdaten und Ihren Text (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Ihre Zuschrift hilft uns, unser Informationsangebot in unseren Medien zu verbessern. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Wir behalten uns vor, Ihre Zuschrift zusammen mit Ihrem Namen in unserer Zeitschrift promobil und gegebenenfalls auch auf unserer Website www.promobil.de zu veröffentlichen. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. (datenschutz@motorpresse.de). Wir werden dann die gespeicherten Daten umgehend löschen. Im Übrigen löschen wir ihre Daten spätestens nach Ablauf von sechs Monaten bzw. im Falle einer Veröffentlichung im Internet, wenn wir der Ansicht sind, dass die Frage nicht mehr interessant für unsere Nutzer ist. Mehr zum Datenschutz unter https://www.promobil.de/datenschutz/.

Ratgeber Werkstatt Lesermobil Jürgen Ahlemann mit Frau Selbstgebauter Teilintegrierter Wohnmobil auf Mercedes-Sprinter-Fahrgestell

An seinem zweiten Mobil baute Jürgen Ahlemann dreieinhalb Jahre. Auf Basis...