Journal: Fahrzeuge

Steht Bavaria Camp vor dem Aus?

Knaus Tabbert schließt Werk in Obermeitingen

Knaus Tabbert schließt zum 31. März 2015 das Werk in Obermeitingen. Dort entstehen bisher die Edel-Campingbusse von Bavaria Camp. Der Ausbau von Kastenwagen wird komplett nach Ungarn verlegt. 

Das Ziel der Werksschließung ist laut Knaus Tabbert, die internen Geschäftsprozesse zu optimieren. Der Standort in Nagyoroszi in Ungarn sei strategisch wichtig im Kastenwagen-Markt. Dort habe man erst 2012 über eine Million Euro in die Modernisierung investiert, um ein "Kastenwagen-Kompetenzzentrum" aufzubauen.

Ende der Marke Bavaria Camp?

Das Werk in Ungarn wird weiterhin die Campingbusse der Marken Knaus und Weinsberg produzieren, derzeit sind das jährlich rund 2.000 Fahrzeuge. Es ist allerdings nicht geplant, die Kastenwagen der Marke Bavaria Camp in Nagyoroszi zu produzieren. Der hohe Individualisierungsgrad der Fahrzeuge passt nicht zur streng getakteten Fertigung.

Voraussichtlich wird es Bavaria Camp aber im gesamten Modelljahr 2015 geben. Sämtliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche sowie die Ersatzteilversorgung für Fahrzeuge der Marke Bavaria Camp will Knaus Tabbert für seine Kunden ohne Unterbrechung sicherstellen.

"Die Schließung des Werks bedeutet für uns keinesfalls den Ausstieg aus dem Premium-Segment im Bereich der Kastenwagen", so der Vorsitzende der Knaus Tabbert Geschäftsführung, Wolfgang Speck. "Mit unserer etablierten Marke Knaus werden wir dieses Segment weiter besetzen und sukzessive ausbauen." Noch stärker setzt Knaus allerdings auf günstige Campingbusse. Für die CMT hat Knaus eine weitere Baureihe für preissensiblere Kunden angekündigt. 

Mitarbeiter sollen übernommen werden

Nach Angaben von Knaus wurden allen 18 Mitarbeitern in Obermeitingen Übernahmeangebote gemacht. "Unser Wunsch ist es, dass sie auch weiterhin ihre Erfahrung und Kompetenz in das Unternehmen einbringen", so Speck. Die Mitarbeiter sollen an den drei verbleibenden Knaus Tabbert Standorten Jandelsbrunn, Mottgers oder eben in Nagyoroszi beschäftigt werden.

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten GMC Motorhome Mervin Zinck GMC Motorhome-Oldtimer aus den 70er Jahren Unterwegs im 9,8 Tonner mit neun Sitzplätzen

Zu Besuch bei Mervin Zinck und seinem Motorhome in Nova Scotia, Kanada.