2 Bilder

Neue Carthago T-Modelle 2017

Chic C-Line 4.8 und 4.9

Für das Modelljahr 2017 gibt es bei Carthago zwei neue Teilintegrierte. Den kürzeren Chic C-Line 4.8 mit 7,34 Metern und den 4.9 mit 7,40 Metern. Beide Modelle werden mit Einzelbetten angeboten.

Carthago gewährt einen ersten Einblick in die Modelle der Chic C-Line für 2017. Der Teilintegrierte wird in zwei Varianten mit 7,34 Meter bzw. 7,40 Meter Länge angeboten. Der kürzere T 4.8 besitzt ein Kompaktbad mit Ankleidezimmer, während der nur sechs Zentimeter längere Chic C-Line T 4.9 mit einem Raumbad mit separater Duschkabine aufwartet. Beide Modelle haben wie bereits in der aktuellen Saison Einzelbetten im Heck, optional wird ein zusätzliches Zentralhubbett angeboten, das zwei weitere Schlafplätze bereitstellt.

Äußerlich fällt vor allem die v-förmige Kühlermaske ins Auge, die in ähnlicher Form bereits an den aktuellen integrierten Reisemobilen der Carthago-Baureihe C-Line I verbaut ist. Hinsichtlich des Basisfahrzeugs bleibt Carthago Marktführer Fiat treu: Sowohl der Chic C-Line T 4.8 als auch der T 4.9 basieren auf einem Ducato mit Tiefrahmen von Alko.

Zur Startseite
Fahrzeuge Einzeltest Der Bestseller von Carthago hat außer dem markigen Auftritt noch mehr zu bieten. Carthago Chic C-Line 4.9 im Test Markiger Auftritt

Das Gesicht prägt sich ein. Doch außer dem markigen Auftritt hat der...

Carthago
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Carthago