Carthago-City Markus Leser
Carthago-City
Carthago-City 3 Bilder

Carthago-City vor einem Jahr eröffnet

Viel mehr als ein Wohnmobilwerk

Auf halber Strecke zwischen Ulm und Bodensee hat der Wohnmobilhersteller Carthago vor einem Jahr die Carthago-City eröffnet. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen - und die fällt durchweg positiv aus.

Seit der Eröffnung der Carthago-City im oberschwäbischen Aulendorf übernachteten rund 1750 Gäste auf dem dortigen Wohnmobilstellplatz. Außerdem gab es 150 Führungen über das 100.000 Quadratmeter große Areal mit Werk, Verkaufsausstellung, Service-Center, Ersatzteillager und Unternehmenszentrale.

Laut Betreiber bietet Carthago-City der Fertigung beste Produktionsbedingungen in einer hellen, lichtdurchfluteten Halle. Überdies will Carthago dem zentralen Ersatzteillager den Kundenservice weiter verbessern. Daneben ist der Standort auch das Zentrum der neugegründeten Carthago-Akademie, in der Service- und Handelspartner regelmäßig geschult werden.

Carthago-City: Messe-Vorpremiere im August

An der Eröffnung der Carthago-City haben vor einem Jahr über 1.000 Besucher und mehr als 500 Wohnmobile teilgenommen. Voll dürfte es auch im August wieder werden. Am 9. und 10. August zeigt der Hersteller den Besuchern wieder mehrere Wochen vor dem Caravan-Salon in Düsseldorf die Neuheiten des kommenden Modelljahres.

Weitere Informationen unter: www.carthago.com

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten La Marca First Edition (2020) La Marca 69 / 73 First Edition (2020) Neue Marke mit 5 Teilintegrierten zu 57.990 Euro

Mit fünf Grundrissen geht La Marca in Deutschland an der Start.

Carthago
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Carthago