Pedalerie-taugliches, sommerliches Schuhwerk sollte für alle Verkehrsteilnehmer am Steuer selbstverständlich sein.   Amertype_www.pixelio.de

Sichere Schuhe im Sommer

Füße weg von Flip-Flops

Auch bei sommerlichen Temperaturen sollten Auto- und Motorradfahrer sowie Radler darauf achten, dass ihr Schuhwerk für die Pedalerie tauglich ist: Der Fuß muss einen festen Halt haben.

Die Deutsche Verkehrswacht gibt Tipps für geeignete Schuhe, die dem nötigen Sicherheitsstandard entsprechen: Schuhe fürs Auto fahren brauchen eine rutschfeste Gummisohle, wenig Absatz und sollten rundum geschlossen sein, dass heißt, der Fuß darf nicht aus dem Schuh herausrutschen. Die Sohlen sollten ausreichend fest sein, das Gefühl für die Pedale darf aber nicht verloren gehen. Vorsicht ist auch bei Riemchen-Sandalen angesagt. Die Riemen können sich an den Pedalen verhaken.

Radfahrer treten am besten mit geschlossenen Schuhen und rutschfester Sohle in die Pedale. Offene Sandalen können schwere Fußverletzungen zur Folge haben. Vorsicht ist bei Schnürsenkeln angesagt. Diese können sich in der Pedalachse verheddern und der Fahrer ist an sein Rad gefesselt. Modische Damenschuhe mit Plateausohle, Pfennig- oder Keilabsatz bieten dem Fuß keinen Halt und beim Absteigen kann die Trägerin umknicken.

Motorradfahrern empfiehlt die Deutsche Verkehrswacht spezielle Motorradstiefel, die mit Protektoren an wichtigen Stellen Fuß und Knöchel vor Verletzungen schützen. Ein normaler Lederstiefel schützt nur bedingt, wenn das Bein bei einem Sturz unter der Maschine eingeklemmt wird.

Weitere Informationen:
www.deutsche-verkehrswacht.de
www.riskiernichts.de
http://www.facebook.com/pages/Deutsche-Verkehrswacht/170148846343437
http://www.youtube.com/user/RiskierNichts
http://twitter.com/#!/dtverkehrswacht.


Fahrzeuge Neuheiten GMC Motorhome Mervin Zinck GMC Motorhome-Oldtimer aus den 70er Jahren Unterwegs im 9,8 Tonner mit neun Sitzplätzen

Zu Besuch bei Mervin Zinck und seinem Motorhome in Nova Scotia, Kanada.