Unterwegs mit einem Anhänger Hersteller, fotolia/Maria Vazquez

Parkwarntafeln für Transport-Anhänger

Straßenverkehrsregeln für den Transport-Anhänger Parkwarntafel sorgt für mehr Sicherheit

Einen Transport-Anhänger zu fahren ist praktisch. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass es im Bezug auf die Höchstparkdauer und Sicherheit auf den Straßen einige Punkte zu beachten gibt.

Wer sein Fahrzeug mit einem Transport-Anhänger aussstattet, sollte gut informiert sein: Die Höchstparkdauer liegt bei zwei Wochen. Darüber hinaus müssen Anhänger außerhalb geschlossener Ortschaften mit einer eigenen Lichtquelle beleutet sein. Zusätzlich kann man Park-Warntafeln an den Transport-Anhänger anbringen.

Park-Warntafeln für Transport-Anhänger

Für Park-Warntafeln gibt es in der Straßenverkehrsordnung genaue Vorschriften: Die Warnschilder müssen 42,3 x 42,3 cm groß und reflektierend sein. Nach der Montage zeigen die roten Diagonalstreifen nach unten in Richtung Fahrbahnmitte. 

Auch die Art und Weise der Anbringung von Park-Warntafeln ist geregelt. Die Schilder müssen an der dem Verkehr zugewandten Seite möglichst tief unten und bündig mit der äußersten Kante des Fahrzeugs oder der Ladung montiert sein. Dabei dürfen Rückstrahler und amtliche Kennzeichen nicht verdeckt werden.

Wichtig: Angebrachte Warntafeln ersetzen nicht die Beleuchtungspflicht!

Mehr zum Thema Anhänger
Oztrail
Neuheiten
Das Gespann von hinten.
Neuheiten
Praxis: Einbau einer Anhängekupplung
Werkstatt
3DOG camping bringt zum Caravan Salon einen Zelt-Anhänger in Spezial-Ausführung, das Sondermodell „Burnt-Orange“ OffRoader.
Zubehör