Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Neuer VW Caddy Tramper

VW, caddy, Tramper, Reisemobil, wohnmobil, caravan, wohnwagen Foto: Foto: Volker Hammermeister

Der Stadtlieferwagen rollt mit frischer Optik und neuen Motoren zum Händler. Die Schleuderbremse ESP und Tagfahrlicht sind bei allen Modellen Serie.

Auch der neue Caddy präsentiert die aktuelle Design-Linie des Hauses: eine klare und horizontal ausgerichtete Gliederung der Front- und Heckpartie.

Der Charakter des Nutzfahrzeuges wurde nach einem ersten Augenschein von promobil.de weiter gemildert. So ist Hartplastik im Innenraum zwar reichlich vorhanden, aber gut gemacht. Und das einfache Fahrwerk mit starrer Hinterachse fällt nur im direkten A-B-Vergleich durch geringeren Komfort auf, befindet sich aber allemal auf Augenhöhe mit der Stadtlieferwagen-Konkurrenz.

Weitere Merkmale:
- sieben, größtenteils neue TDI- und TSI-Vierzylinder, auch wieder der Erdgasmotor 2.0 EcoFuel mit 109 PS
- 14 Motor-Getriebe-Varianten
- Leistungsspektrum von 75 bis 140 PS
- Senkung des Kraftstoffverbrauch soll bis zu 21 Prozent möglich sein
- auch 6- und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
- Berganfahr-Assistent
- Allrad ist als 4Motion erhältlich
- Caddy BlueMotion-Variante mit Start-Stopp-System und Rekuperations-Modus: beim Bremsen wird die Spannung der Lichtmaschine angehoben und zum Nachladen der Batterie genutzt
- neues Radio-System
- neue Stoffe und Lenkräder im Innenraum
- überarbeitete Sitze
- erstmals kann im Fond, neben der optionalen dritten Sitzbank, auch die zweite Sitzreihe ausgebaut werden

Das Reisemobil Tramper wird optional als Maxi mit verlängertem Radstand angeboten.

Weitere Merkmale:
- die Liegefläche dient als Kofferraumabdeckung. Für den Aufbau des Bettes müssen die Lehnen der Fondsitze auf ihre Sitzfläche und die der vorderen Sitze nach vorne geklappt werden; Bettenmaß: 2 x 1,10 Meter
- zur Verdunkelung kommt im vorderen Bereich ein Vorhang zum Einsatz, der an der serienmäßigen Dachgalerie sowie an den oberen Staunetzen befestigt wird. Der Vorhang lässt sich mittels Reißverschluss an der Matratze sichern
- Rollo am Heckfenster
- zwei herausnehmbare Stautaschen decken die hinteren Seitenfenster ab
- Transistor-Innenleuchte, zwei LED-Spots

Die Preise des Caddy starten als Kastenwagen mit 1,2-Liter-TSI-Motor (63 kW) bei 16.178 Euro. Ein Caddy Comfortline kostet mit 1,6-Liter-TDI Blue Motion (75 kW) ab 25.538 Euro. Anhängelasten liegen je nach Variante zwischen 1100 und 1500 Kilogramm bei 12 Prozent Steigung.

Der Caddy Tramper steht mit kurzem Radstand und 1,2-Liter-TSI-Motor (63 kW) ab 20.147 Euro beim Händler.


Top Aktuell Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co.
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Carado T 448 Dauertester Carado T 448 im Dauertest So war das Jahr mit Carlos Dopfer 492 A (2019) Exklusiver Alkoven von Dopfer Noble Basis, nobler Ausbau
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Erlkönig Audi A1 Allroad Quattro Erlkönig Audi A1 Allroad (2019) Robust-Kleinwagen erwischt Mazda 2 G 115, Skoda Fabia 1.0 TSI, VW Polo 1.0 TSI, Exterieur Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test Wer liegt im Stadtrummel vorn?
Caravaning Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften