Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Neuer Master-Studiengang in Köln: Sporttourismus und Erholungsmanagement

Foto: Foto: Sporthochschule Köln

Die Sporthochschule Köln startet im Herbst einen neuartigen Studiengang, der Kenntnisse aus allen für den Sporttourismus wichtigen Bereichen bündeln soll.

Der interdisziplinär aufgebaute Studiengang vereint wirtschafts-, sozial- und sportwissenschaftliche Aspekte mit einem starken Schwerpunkt auf ökologischer Nachhaltigkeit, Ressourcen- und Raumplanung. Dieser neuartige Ansatz zielt weniger auf klassisches Marketing als vielmehr auf die Entwicklung neuer, nachhaltiger Tourismusprodukte.

Die Sporthochschule arbeitet dabei mit verschiedenen Tourismusregionen zusammen, um einen möglichst starken Praxisbezug herzustellen.

Die Eckdaten des neuens Studiengangs:

  • MA-Studiengang der Deutschen Sporthochschule Köln
  • 4 Semester Studiendauer
  • 12 interdisziplinäre Lern-Module
  • Internationale Hochschulkooperation und Corporate Friends Netzwerk
  • Studienvoraussetzung Diplom/B.A. mit besonderer Eignung
  • 120 Credit Points nach internationalem Standard
  • Master-Thesis im Rahmen einer Projektarbeit
  • 500,- Euro Studienbeitrag pro Semester plus Sozialbeitrag
  • Studienbeginn jeweils zum Wintersemester
  • begrenzte Anzahl von Studienplätzen
  • mehr Infos unter www.ma-sporttourismus.info

Top Aktuell CVSM 2018 Camper Van Summit Meeting 2018 Treffen für aktive Campingfans
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel AIC Peking 2018 Wie geht Camping in China? Reportage zum Campingboom-Land Leserwahl Reisemobile des Jahres 2020 Wohnmobile des Jahres 2019 Fiat Fullback Pick-Up gewinnen
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 VW Autokauf Volkswagen startet modernen Autoverkauf Neues Vertriebsmodell
Caravaning Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funktionen im Wohnwagen steuern