Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Scandlines

Neue Fähren in Bau

Die Arbeiten an der M/S Berlin und M/S Copenhagen auf den P+S Werften in Stralsund schreiten planmäßig voran Foto: Scandlines

Die Arbeiten an der M/S Berlin und M/S Copenhagen auf den P+S Werften in Stralsund schreiten planmäßig voran.

Beide Schiffsneubauten liegen im Zeitplan, so dass sie im Frühjahr 2012 auf der Route Rostock–Gedser in Dienst gestellt werden können. Scandlines glaubt an die Zukunft des Fährbetriebs zwischen Dänemark und Deutschland. Daher stärkt die Reederei den östlichen Korridor mit Investitionen im Umfang von gut 230 Millionen Euro, mit den neuen Fähren M/S Berlin und M/S Copenhagen sowie den Hafenausbauten in Rostock und Gedser als zentralen Bestandteilen dieser Strategie.

Planmäßig wird das Fährschiff M/S Berlin im März 2012 von der Werft in Stralsund übergeben. Anschließend finden die Schiffstaufe sowie notwendige Crew-und Sicherheitsübungen statt. Für Ende März 2012 ist die Aufnahme des Routenverkehrs geplant, und nach heutigem Stand wird der Zeitplan eingehalten.

Im Mai 2012 liefert die  Werft den zweiten Neubau M/S Copenhagen aus, die Indienststellung erfolgt laut Zeitplan  im selben Monat. Beide neuen Fähren bieten mehr Platz für Passagiere und Fahrzeuge. So steigt die Passagierkapazität von heute 1.000 auf 1.500 und die Fähren können jeweils 480 Pkw oder 96 Lkw aufnehmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Hershey RV Show (2018) Hershey RV Show in den USA Die größte Wohnmobil-Messe der USA
Anzeige
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Beliebte Artikel promobil-Golf-Cup Stellplätze an Golfplätzen promobil Golf Cup 2018 Wohnmobil-Konvoi Weltrekord Wohnmobil-Konvoi 2018 Wieder kein Guinness-Titel
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“ Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Caravaning Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos