Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Ecocamping

Naturerlebnis Camping in Bayern

Auf dem Bayerischen Campingtag erhielten drei Campingplätze eine Urkunde für die erfolgreiche Qualifizierung zum Naturerlebnisbetrieb. Foto: Ecocamping

Auf dem Bayerischen Campingtag International in Bad Windsheim erhielten drei Bayerische Campingplätze eine Urkunde für die erfolgreiche Qualifizierung zum Naturerlebnisbetrieb.

Die Betriebe: KNAUS Campingpark Viechtach, Camping Schwanenplatz und Via Claudia Camping. Damit haben sich insgesamt 12 Campingplätze in Bayern qualifiziert, ein naturnahes Freizeitprogramm mit Elementen der Umweltbildung anbieten zu können.  Die Angebote der Campingplätze liefern gleichzeitig Unterhaltung für die Gäste und einen Beitrag für Umwelt- und Klimaschutz. Zum Erhalt der Biodiversität werden zum Beispiel Nistkästen oder Benjeshecken gebaut. Wildniszonen wie Schmetterlingswiesen werden mit Gästen angelegt und gepflegt. Jeder Platz hat außerdem seine ganz individuellen Besonderheiten.

KNAUS Campingpark Viechtach (Bayerischer Wald)
Auf dem KNAUS Campingpark Viechtach dürfen sich Vierbeiner auf speziellen Hunde- Stellplätzen ohne Leine frei bewegen. In Miet-Mobilheimen mit Hundehäuschen und Hundedecke können Hund und Herrchen ohne eigene Campingausrüstung den Urlaub genießen, mit großer Spielwiese, einen Agility-Parcours und einem eigenen Hundeteich. In den Sommermonaten bietet die Hundeschule „perfectdog“ Trainings auf dem Campingplatz an.

Via Claudia Camping (Lechbruck am See, Allgäu)
Natur pur finden Erholungssuchende auf dem Via Claudia Camping. Der direkt am Lechstausee gelegene Platz bietet Tieren und Pflanzen aller Art ein zu Hause. Neben Igeln, Eichhörnchen, Vögeln oder Eidechsen kann der aufmerksame Beobachter hier auch seltene Tiere wie Biber und Feuersalamander entdecken, die dort wunderbare Lebensbedingungen finden. Auch für Wohl und Gesundheit der Gäste wird gesorgt: In ganzheitlich ansetzenden Kursen kann man von medizinisch und therapeutisch geschultem Personal lernen, Körper und Geist in Einklang zu bringen – und das oft mitten in der Natur.

Camping Schwanenplatz (Waging am See)
Es gibt drei Bienenvölker auf dem Campingplatz. Platzbetreiber und Hobbyimker Ulrich Beeker erklärt seinen Gästen, wie ein Bienenvolk lebt. An sogenannten Bienentagen wird den Gästen beim Honig-Schleudern gezeigt, wie der Honig aus der Wabe ins Glas kommt. Ein Highlight ist jedes Jahr das „Zeichnen“ von Bienenköniginnen. Dafür wird ein farbiges Plättchen mit Zahl auf dem Rücken der Königin platziert. So können sie eindeutig identifiziert und dem richtigen Volk zugeordnet werden. Die Gäste lernen auf dem Camping Schwanenplatz viel über die wichtigen Funktionen der Bienen, wie die Bestäubung von Obst- und Gemüsepflanzen.

Das Projekt „Naturerlebnis Camping in Bayern – Umweltbildung auf Campingplätzen“ wird durchgeführt von ECOCAMPING e.V. im Auftrag des Landesverbands der Campingwirtschaft in Bayern e.V. und gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz aus Mitteln des Umweltfonds Bayern in der europäischen Campingwirtschaft.

Top Aktuell Ratgeber, Fit in den Frühling Start in die Camping-Saison Tipps zum Auswintern des Wohnmobils
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel rlkönig VW Bus T7 VW-Bus T7 (2020) - Erste Infos zum neuen Bulli Keine T7-Elektro-Version geplant Main Bulli Miet-Campingbus Bulli mieten in Deutschland & Europa Vom VW T6 bis zum California-Oldtimer
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Mercedes - Formel 1 - GP China 2019 Power Ranking GP China 2019 Ferrari stürzt wieder ab
caravaning 04/2019, VW Atlas Basecamp Concept VW Atlas Basecamp mit Hive EX-Caravan Amerikanische Gespann-Studie fürs Gelände Adria Adora 673 PK Adria Adora 673 PK im Supertest Alle Vor- und Nachteile des Zweiraum-Wohnwagen