Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Nach Polen und ins Baltikum jetzt ohne Grüne Karte

Trotzdem ist die Mitnahme des Dokuments ratsam

Der Beitritt zur EU macht es möglich: Seit dem 1. Mai 2004 ist bei Reisen nach Polen, Estland, Lettland und Litauen die Grüne Karte nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Laut ADAC genügt zum Nachweis des Versicherungsschutzes jetzt auch hier das Autokennzeichen. Ein böses Erwachen gab es in der Vergangenheit vor allem für Autofahrer, die ohne dieses Dokument die Grenze nach Polen passierten: Fast 800 Euro Bußgeld und die Sicherstellung des Fahrzeugs waren beim Fehlen der Grünen Karte die Folge.

Der Automobilclub empfiehlt Autoreisenden trotzdem, bei Fahrten nach Polen oder ins Baltikum die Grüne Versicherungskarte mitzunehmen. Zumindest anfangs muss man damit rechnen, dass die neue Rechtslage noch nicht überall bekannt ist. Darüber hinaus sind - insbesondere bei selbstverschuldeten Unfällen - Schwierigkeiten programmiert, wenn nicht anhand des Dokuments das Bestehen einer Versicherung und die Policen-Nummer nachgewiesen werden können. Dies gilt im Übrigen auch für alle anderen europäischen Staaten, für die das Mitführen der Grünen Karte nicht vorgeschrieben ist.

Obligatorisch ist das Dokument weiterhin bei Fahrten nach Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Mazedonien, Rumänien, Serbien-Montenegro und in die Türkei. In der Grünen Versicherungskarte für Serbien-Montenegro ist die Gültigkeit aus dem Länder-Kürzel "SCG" (früher "YU" für Jugoslawien) ersichtlich.

Quelle: ADAC

Top Aktuell Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart Grünes Licht für mehr Stellplätze Wohnmobil-Region Stuttgart Diesel-Alternativen
4 Alternativen zum Diesel Antriebe gegen Fahrverbote
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Heftvorschau Auto Motor und Sport Ausgabe 01/2019 auto motor und sport 1/2019 Traumwagen aus allen Preisklassen Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro
Caravaning Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Vakantiepark Delfte Hout Campingplatz-Tipp Südholland Stadtcamping im Grünen