Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Morelo im Modelljahr 2015

Viel Feinschliff

Katalog: Morelo, Home Foto: Bilski, Hersteller 3 Bilder

Keine erneuerte Baureihe, aber einige Verfeinerungen zeichnen den kommenden Morelo-Jahrgang aus. So gibt es jetzt die Morelo Home-Baureihe auch auf Iveco-Daily Basis, die mehr Zuladung ermöglicht.

05.11.2014 Ulrich Kohstall

Die vor vier Jahren gestartete Luxusmarke hat wohl eines der jüngsten Modellprogramme in der gesamten Branche. Daher begnügt sich Morelo zum Saisonwechsel mit Feinarbeit. Am auffälligsten erscheint dabei eine neue Option für die günstigste Baureihe Home: Gegen Aufpreis setzt Morelo den Integrierten auf ein Iveco-Daily- statt ein Fiat-Ducato-Fahrgestell.

Teurer, dafür mehr Zuladung

Da damit nicht nur ein erhöhtes Gesamtgewicht von fünf Tonnen, sondern auch ein aufwendig versetztes Armaturenbrett einhergeht, beläuft sich der Mehrpreis auf 18.000 Euro. Von höheren Zuladungsreserven profitiert ebenso der Palace, wenn er auf einem Iveco Eurocargo mit 7,5 Tonnen Gesamtgewicht basiert. Durch eine Reihe von Maßnahmen an Chassis und Möbeln wurde dieses Modell um immerhin 400 Kilogramm leichter. Für den Palace gibt es jetzt außerdem ein Premium-Armaturenbrett mit Lederbezug, Echtholzkanten und Chromapplikationen.

Alle Änderungen bei Morelo auf einen Blick

• Home-Baureihe gegen Mehrpreis auf Iveco-Daily-Chassis
• Höhere Zuladung bei Palace auf Iveco Eurocargo
• Aufgewertetes Armaturenbrett für die Palace-Integrierten
• Palace und Palace Alkoven mit ausfahrbarem Erker lieferbar

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar