Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Benz

Sprinter gewinnt Van Test

mercedes, sprinter, arctic, van, wohnmobil, promobil Foto: Mercedes

Mercedes-Benz Sprinter 313 CDI gewinnt den Arctic Van Test 2012 des finnischen Magazins „Auto, tekniikka ja kuljetus“.

09.03.2012

Auf Einladung des finnischen Autofachmagazins „Auto, tekniikka ja kuljetus" trafen sich acht Fachredakteure und testeten wie bereits in den Jahren zuvor Transporter auf Herz und Nieren. Dieses Jahr standen Fahrzeuge aus dem „Large Size Segment" im Wettbewerb zueinander, also in der Gewichtsklasse bis 3,5 Tonnen zulässigen Gesamtgewicht.

Mercedes-Benz Sprinter 313 CDI gewinnt  ersten Platz
Die zahlreichen Kriterien unterteilten sich in bekannte Disziplinen wie Handling, Verbrauch, Ladefähigkeit, Fahrleistungen sowie in speziell für kalte Regionen relevante Punkte wie Kaltstartverhalten, Heizung und Spiegel- sowie Scheibenenteisung. Darüber hinaus wurde auch die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Fahrzeuge bei Anschaffung und Verbrauch bewertet.

Am Ende hatte der Mercedes-Benz Sprinter die meisten Punkte gesammelt und gewann den Titel. Dabei profitierte der Sprinter von einem stimmigen Gesamtpaket. Herausgehoben wurden sein Antriebsstrang, die Ergonomie des Fahrerplatzes und das dichte Servicenetz. In den Einzelbeurteilungen konnte er 29 von 45 Kriterien für sich entscheiden.

Der Sprinter 313 CDI konnte mit der neuen Generation des Adaptive ESP antreten, das mit zwei zusätzlichen Funktionen seit Jahresbeginn serienmäßig verbaut wird. Zu den Neuheiten zählen:

Brake Disk Wipe: Dieses System baut bei Regen und Nässe zyklisch einen geringen Bremsdruck auf. Dadurch wird der Wasserfilm von der Bremsscheibe gewischt. Somit ist bei einer eventuell anstehenden Bremsung von Beginn an die volle Bremsleistung sichergestellt.

Electronic Brake Prefill: Nimmt der Fahrer abrupt den Fuß vom Gaspedal, wird das als erster Schritt für ein bevorstehendes Bremsmanöver interpretiert. Das System reagiert darauf mit einem leichten Anlegen der Bremsbeläge an die Bremsscheibe. Dadurch ist der Abstand (Lüftspiel) der beiden Reibpartner sozusagen auf Null geschrumpft, wenn der Fahrer aufs Bremspedal tritt. So wird die Reaktionszeit bei einer eventuellen Bremsung herabgesetzt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar