promobil Logo
Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

LMC Neuheiten 2019

Aktionsbaureihe Passion und neue Grundrisse

LMC Breezer Passion V 643 G Foto: Jürgen Bartosch 28 Bilder

Fürs Modelljahr 2019 zeigt LMC seine Aktionsbaureihe Passion mit besonders viel Ausstattung in den Teilintegrierten und Alkoven-Modellen. Für die bestehenden Baureihen Cruiser und Explorer gibt es neue Grundrisse und Detail-Verbesserungen.

23.05.2018 Sophia Pfisterer

LMC Passion

Für LMC wird es leidenschaftlich im Modelljahr 2019. Mit der Aktionsbaureihe Passion stehen Kunden sieben Grundrisse mit besonders umfangreicher Serienausstattung zur Verfügung. Von außen erkennbar sind die Passion-Modelle durch eine neue Beklebung. Alle Modelle haben Einzelbetten bis auf das Alkovenmobil, das je ein Querbett im Heck und über dem Fahrerhaus unterbringt.

360°-Grad-Ansicht: LMC Breezer Passion V 643 G

Im Inneren gemeinsam ist allen Passion-Wohnmobilen ein frischer Look dank neu gestalteter Möbelklappen und Oberflächen auf Tisch und Arbeitsfläche. Sie sind hell und sorgen für ein luftiges Ambiente. Neu bei allen Modellen ist der PVC-Boden, dessen Stäbchendekor auf die neuen Oberflächen angepasst wurde: heller und größer in Länge und Breite. So soll insgesamt ein etwas ruhigerer Gesamteindruck entstehen.

LMC Alkoven Breezer Passion (1 Grundriss): 59.990 Euro
LMC Campingbus Breezer Passion (1 Grundriss): 57.990 Euro
LMC Hubbett-TI Breezer Passion Lift (1 Grundriss): 62.990 Euro
LMC TI Cruiser Passion (4 Grundrisse): 59.990 – 61.990 Euro

LMC Cruiser: Die T-Modelle

2019 kommen beim LMC Cruiser Comfort die Grundrisse T 732 und der T 752 hinzu. Der T 732 hat Einzelbetten im Heck, eine L-Küche mit gegenüberliegendem Kühlschrank und eine von WC und Waschbecken getrennte Duschkabine. Der 3,5-Tonnen-TI kann auf 4,4 Tonnen aufgelastet werden und ist 7,53 Meter lang. Die gleichen Längen- und Gewichts-Einheiten gelten auch für den Cruiser Comfort 752. Hier kommen allerdings vier Betten unter: ein Queensbett im Heck und ein Hubbett über der Sitzgruppe. Auch hier sind WC/Waschbecken und die Duschkabine voneinander getrennt. Insgesamt können Kunden zwischen 8 Comfort-Teilintegrierten wählen.

In der Ausstattungsreihe LMC Cruiser Premium kommt ebenfalls ein neuer Grundriss hinzu, der T 701. Er ist 7,36 Meter lang und bietet zwei Heckeinzelbetten. Dusche und WC sind hier in einer Nasszelle vereint. Diese liegt gegenüber der Küchenzeile. Bei den Premium-Teilintegrierten gibt es insgesamt 5 Grundrisse.

LMC Cruiser Comfort T 732: 64.570 Euro
LMC Cruiser Comfort T 752: 66.630 Euro
LMC Cruiser Premium T 701: 69.490 Euro

LMC Explorer: Die I-Modelle

LMC Explorer Premium 650 G Foto: LMC
LMC Explorer Premium 650 G

In der Ausstattungsreihe Comfort bietet der LMC Explorer drei neue integrierte Grundrisse. Der Explorer Comfort I 675 G ist 6,99 Meter lang und bietet zwei Schlafplätze in Heckeinzelbetten, erweiterbar mit Hubbett auf vier. Die Nasszelle verfügt über WC, Dusche und Waschbecken. Die Modelle I 735 und I 755 sind jeweils 7,52 Meter lang und unterscheiden sich in puncto Heckbett voneinander: Der eine hat ein freistehendes Queensbett, der andere Heckeinzelbetten. Die Duschkabine ist in beiden vom WC getrennt. Alle neuen Modelle haben ein maximal zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen, können aber optional auf 4,4 Tonnen aufgelastet werden. Insgesamt gibt es 8 Grundrisse beim Explorer Comfort.

Die Baureihe LMC Explorer Premium bleibt bei den Grundrissen unverändert mit vier integrierten Modellen bestehen. Die Grundpreise reichen von 79.990 bis 83.990 Euro.

LMC Explorer Comfort I 675 G: 74.150 Euro
LMC Explorer Comfort I 735: 76.520 Euro
LMC Explorer Comfort I 755: 78.580 Euro

Weitere Neuentwicklungen

LMC USB-Anschluss variabel Foto: LMC
Variabler USB-Anschluss

Alle teil- und vollintegrierten Comfort-Modelle haben variable USB-Steckdosen zum Laden von Smartphones an Bord. Diese können in die Stromleisten der Innenbeleuchtung eingeklickt und verschoben werden.

Die LMC Premium-Fahrzeuge bekommen den eigens für die Marke entwickelten Heckleuchtenträger. Zusammen mit der neuen Heckleuchte kommt hier LED-Technik aus dem PKW zum Einsatz und soll für eine moderne Optik sorgen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
promobil 09/2018
Heft 9 / 2018 7. August 2018 280 Seiten Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Stellplatz-Radar
Anzeige
Fahrzeug-Angebote