Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Lesermobil des Monats

Renate und Bruno Furer bauten ein Weltreisemobil.

Eigenbau mit Allrad. Die Bilder und der Erfahrungsbericht kamen direkt aus Argentinien in die Redaktion. Renate und Bruno Furer sind mit ihrem selbst ausgebauten Allradmobil gerade auf ganz großer Tour. Im Sommer 2006 hatte das Schweizer Ehepaar die Ormocar-Kabine auf dem MAN-LE-Fahrgestell in nur 47 Tagen selber ausgebaut. Als beste Voraussetzung dafür brachten sie intensive Reiseerfahrungen mit: Seit rund sieben Jahren leben sie praktisch nur noch im Mobil und bereisten Europa, Nordafrika und einen Teil Südamerikas.

Das Hauptaugenmerk lag beim „Little Monster" genannten Traummobil auf größtmöglicher Unabhängigkeit. 600 Liter Wasser und 450 Liter Diesel bringen ein reisefertiges Gewicht von gut neun Tonnen mit sich. Große Batterien und ein Inverter versorgen Kühlschrank, Tiefkühler, Induktionskochfeld, Backofen und Waschmaschine mit 230 Volt. Heizung, Boiler und Generator sind dieselbetrieben. An die Antriebstechnik stellen die Furers ebenfalls hohe Ansprüche. In den Anden geht es darum, Höhen von über 4500 Meter zu überwinden.

Top Aktuell CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Protec Slide-out Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Protec-Serienmodell auf Iveco Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport 10/2018, Lynk & Co TCR WTCR 2019 Lynk & Co im Motorsport Chinesen steigen in die WTCR ein VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) VWs E-Autos so günstig wie Diesel
Caravaning Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften