Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Lesermobil des Monats

Renate und Bruno Furer bauten ein Weltreisemobil.

Eigenbau mit Allrad. Die Bilder und der Erfahrungsbericht kamen direkt aus Argentinien in die Redaktion. Renate und Bruno Furer sind mit ihrem selbst ausgebauten Allradmobil gerade auf ganz großer Tour. Im Sommer 2006 hatte das Schweizer Ehepaar die Ormocar-Kabine auf dem MAN-LE-Fahrgestell in nur 47 Tagen selber ausgebaut. Als beste Voraussetzung dafür brachten sie intensive Reiseerfahrungen mit: Seit rund sieben Jahren leben sie praktisch nur noch im Mobil und bereisten Europa, Nordafrika und einen Teil Südamerikas.

Das Hauptaugenmerk lag beim „Little Monster" genannten Traummobil auf größtmöglicher Unabhängigkeit. 600 Liter Wasser und 450 Liter Diesel bringen ein reisefertiges Gewicht von gut neun Tonnen mit sich. Große Batterien und ein Inverter versorgen Kühlschrank, Tiefkühler, Induktionskochfeld, Backofen und Waschmaschine mit 230 Volt. Heizung, Boiler und Generator sind dieselbetrieben. An die Antriebstechnik stellen die Furers ebenfalls hohe Ansprüche. In den Anden geht es darum, Höhen von über 4500 Meter zu überwinden.

Top Aktuell Cruzzer Luxusmobile und Expeditionsmobile 2019 8 Fahrzeuge über 100.000 Euro im Check
Beliebte Artikel Winnebago Boldt Mercedes Sprinter (2019) Winnebago Boldt (2019) Winterfester Sprinter-Bus made in USA Rimor Silver 45 (2019) Rimor Skyview 69 Plus und Silver 45 (2019) Günstige T- und Campingbus-Sondermodelle
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport BMW i4 Erlkönig BMW i4 (2021) Elektro-4er sprintet in 4 Sekunden auf 100 Smart Forease - Studie - 2018 Smart-Zukunft Killt der Kostendruck die kleine Marke?
caravaning Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien