Kompressor im Wohnmobil

Kompressor

Alles was Sie über Kompressoren im Wohnmobil wissen müssen.

Ein Kompressor ist ein Verdichter. Kommt im Wohnmobil – abgesehen von besonders großen und schweren Fahrzeugen, die eine Druckluftbremsanlage haben und dafür mit einem Luftpresser ausgerüstet sind – als Variante im Kühlaggregat zur Anwendung. Wie im Haushalts-Kühlschrank verdichtet er dabei Kältemittel. Dieses wird unter Druck vom gasförmigen in flüssigen Zustand gebracht, durchläuft ein Leitungssystem und entspannt sich im sogenannten Verdampfer wieder zu Gas. Dabei wird der Umgebung Wärme entzogen – die Verdampfer- Außenfläche kühlt sich ab. Das Kältemittel strömt wieder in den Kompressor, der Kreislauf beginnt von Neuem. Eine thermostatische Regelung sorgt dafür, dass das Gerät nicht ununterbrochen läuft. Kompressoren verursachen konstruktionsbedingt Laufgeräusche. Im Reisemobil, wo sich das Bett nah der Küche befindet, ist es deshalb besonders wichtig, leise Kompressoren zu verwenden. Schwingkompressoren, die nach dem Prinzip der Induktionsspule ohne mechanisch bewegte Teile auskommen, und hermetisch abgeschlossene Kreiselkompressoren gelten als besonders laufruhig und vibrationsarm. Kompressor-Kühlaggregate bieten bestmögliche Kühlleistung unter allen Umgebungstemperaturen. Allerdings sind sie aus schließlich mit Strom zu betreiben und deshalb nur bei Netzanschluss oder großer Bordbatterie mit Solaranlage sinnvoll.

Themen Themen Wohnmobilkind Camping-Blogger auf der CMT 2020 So geht #Vanlife im Jahr 2020

Diese Blogger leben ihre Leidenschaft Vanlife - und berichten darüber.