Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Knaus Tabbert

Hersteller verkündet erfolgreiches Jahr 2013

Die Geschäftsführung der Knaus Tabbert GmbH Foto: Knaus Tabbert GmbH, Pressestelle

Knaus Tabbert hat zwar seine Caravan-Marke Wilk eingestellt, dennoch verkündet die GmbH ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013: Im vergangenen Jahr konnte der Umsatz gesteigert werden.

Im Geschäftsjahr 2012 betrug der Umsatz laut Knaus Tabbert 268 Millionen Euro und wurde 2013 auf 274 Millionen Euro gesteigert. Das Unternehmen erwirtschaftete somit im verganenen Jahr ein positives Ergebnis, das sich gegenüber 2012 um 3,3 Millionen Euro verbessert hat.

Mehr Fahrzeuge verkauft, keine Schulden mehr

Insgesamt habe die Knaus Tabbert GmbH 2013 insgesamt 11.170 Fahrzeuge produziert und 12.100 Fahrzeuge verkauft. Die Differenz von 930 ergebe sich aus der sehr erfolgreich durchgeführten Bestandsoptimierung.

Laut eigenen Angaben ist die Knaus Tabbert GmbH nahezu vollständig entschuldet und hat darüber hinaus gleichzeitig 10 Millionen Euro in Produkte und Standorte investiert. Das Unternehmen verfüge heute über Finanzierungsreserven von 40 Millionen Euro und sei damit bestens gerüstet für zukünftige Produktoffensiven und Akquisitionen.

Knaus Tabbert: Ziele 2014

Das Management der Knaus Tabbert GmbH richtet sich laut Pressestelle 2014 verstärkt darauf, die Beschaffungsaktivitäten zu optimieren und das Produktprogramm weiterzuentwickeln. Die Einstellung der Caravan-Marke Wilk sei ein erster Schritt zu einer Komplexitätsreduzierung der Markenwelt. In den kommenden zwei Modelljahren werde der Caravan- und Wohnmobil-Hersteller weitere Baureihen und Grundrisse straffen. Insgesamt erwartet das Unternehmen eine weitere Steigerung der Umsatzes, der im laufenden Jahr 298 Millionen Euro betragen soll.


Top Aktuell VW T2 Bulli LEGO T2-Bulli aus Legosteinen Lego-Bus in Originalgröße
Beliebte Artikel Projekt Heldencamper Campingbus für krebskranke junge Menschen Heldencamper Hope für Krebspatienten Hinter den Kulissen Fiat Werk Ein Blick hinter die Kulissen So entsteht ein Fiat Ducato
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Gerhard Berger - Video-Interview - Screenshot - 2019 Gerhard Berger im Video-Interview „Ich hätte fünf Mal tot sein müssen“ VW T 6.1 Facelift VW T6.1 - Facelift für 2019 auch mit E-Modell Großes Technik-Upgrade für den Bulli
Caravaning Camping Village Isolino Campingplatz-Tipp Lago Maggiore Urlaub zwischen Wasser und dem Val Grande Wohnwagenhostel Basecamp Bonn Innen Basecamp Young Hostel in Bonn Indoor-Campingplatz im Vintage-Stil