Report: Reisemobil-Schnäppchen
Report: Reisemobil-Schnäppchen
Report: Reisemobil-Schnäppchen
Report: Reisemobil-Schnäppchen
Report: Reisemobil-Schnäppchen 8 Bilder

Reisemobil-Schnäppchen Ihr Rüstzeug für die Schnäppchen-Jagd

Carado T

Ein Geheimtipps der Hymer-Tochter für alle, die sich für Teilintegrierte interessieren.

Niemand hängt diese Information an die große Glocke, aber Carado sorgt unauffällig dafür, dass es jeder weiß: Die Marke ist die Hymer-Tochter für günstige Freizeitfahrzeuge.

Gemeinsam mit Dethleffs stellt man in Neustadt/Sachsen Freizeitfahrzeuge her, weit weg vom feinen Stammhaus und zu Vorzugspreisen. Beliefert wird neben Carado und dem Dethleffs-Ableger Sunlight auch der eine oder andere Discounter in der Reisemobilbranche.

Carado wie Sunlight setzen neben Günstigpreisen auf das Gütesiegel made in Germany. Carado spielt überdies die Karte Gediegenheit. Das gedeckte Möbeldekor etwa trägt die anspruchsvolle Bezeichnung „Kanadischer Nussbaum" und wird geziert von silbrig schimmernden Streifen. Dunkel gehalten ist auch der Fußboden in Stäbchen-Optik.

Über Preise ab 34.190 Euro für den sechs Meter langen Teilintegrierten Carado T 135 und 1.000 Euro mehr für das Schwestermodell T 134 grinsen Discounter. Hier aber weiß man, wo die Fahrzeuge herkommen. Auch wirkt manches solider und durchdachter als bei Billigstmobilen ungewisser Herkunft. Ein Netz von mehr als 60 Händlern in Deutschland beruhigt, falls ein Wehwehchen auftreten sollte. Und 100 weitere Stationen finden sich zwischen Finnland und Italien, Frankreich und Russland in fast ganz Europa.

Der hier präsentierte Carado T 134 verfügt über ein Doppelbett mit einem recht kleinen und umständlich zugänglichen Kleiderschrank darunter. Die Küche streckt sich lang und wird gekrönt von einem Baldachin; das Bad gegenüber ist eher eng geschnitten. Die Sitzgruppe besteht artgemäß aus einer Bank in Fahrtrichtung und gedrehten Vordersitzen.

Hier lässt es sich aushalten, auch längere Zeit. Zwei Polsterstoffe stehen zur Wahl, der Kühlschrank fasst 100 Liter, die Truma-Heizung Combi 6 ist kräftig. Das Fahrrad ruht sicher verzurrt in der Heckgarage. Schmuckes Glattblech allerdings kostet Aufpreis, auch das Ford-Reisemobilpaket mit elektrischen Helfern rund ums Fahrerhaus. Bei Reisemobilen der Mittelklasse ist so etwas Serie.

Aber der Transit rollt als stämmiger 3,5-Tonner vor, an Zuladung fehlt es nicht. Großzügige wählen den Motor mit 140 statt 110 PS. Oder gucken nach dem Carado T 345 Sport mit feinem Leder.

Weitere günstige teilintegrierte Reisemobile gibt’s vor allem als Importe. Carado tritt an gegen Challenger, Chausson und Ci, gegen Elnagh, Joint, McLouis, Miller, Moncayo, Rimor, Roller Team. Gegen Dis­counter und nicht zuletzt die Schwestermarke Sunlight.

Übersicht: Reisemobil-Schnäppchen