Kauf-Tipp Alkoven unter 40.000 Euro: Zehn günstige Raumwunder

Kauf-Tipp: Alkoven unter 40.000 Euro Fiat oder Ford - welches Basisfahrzeug ist besser?

40.000 Euro - Dafür bekommt man andernorts gerade einen Mittelklasse-Pkw. Dass in dieser Wohnmobil-Liga haarscharf kalkuliert wird, kann man sich leicht ausrechnen.

Im Falle des verbreiteten Fiat Ducato trifft man daher auf Fahrgestelle mit nur 3,3 Tonnen oder gar 3,0 Tonnen Gesamtgewicht – zu wenig für ein Alkovenmobil, das auch zu viert genutzt werden kann. Mit der Grundmotorisierung des Ducato kann man in einem kurzen und leichten Modell leben. Besser geht es zweifelsfrei mit dem 2,3-Liter-Motor und 130 PS. Der Mehrpreis macht sich erfahrungsgemäß beim Wiederverkauf bezahlt.

In Sachen Antrieb sammelt der Ford Transit Punkte, den einige französische und italienische Marken bevorzugen. Er bringt zum Grundpreis einen 115-PS-Turbodiesel mit, der sich vergleichsweise kräftig anfühlt.

Außerdem gibt es für alle Wohnmobilchassis ein verbrauchssenkendes Sechsganggetriebe. Fiat liefert es nur in Kombination mit den stärkeren Motoren. Dennoch erscheint der Fiat in anderen wichtigen Punkten als die bessere Wahl. Sein Fahrerhaus verbucht klare Platzvorteile. Wichtig vor allem, wenn es als Teil des Wohnbereichs herhalten muss. Sitze und Position passen im Fiat für Menschen mit unterschiedlichster Statur. Im Ford-Cockpit fühlt sich längst nicht jeder wirklich kommod untergebracht. Vor dem Kauf also besser einmal Platz nehmen.

Mit mehr Bequemlichkeit kann die Transit-Federung aufwarten. Allerdings reagiert das straffe Fiat-Fahrwerk gelassener auf den bei Alkovenmobilen erhöhten Schwerpunkt. Lediglich Ducato-Modelle mit dem kurzen Radstand von drei Metern neigen sich in Kurven deutlich und lassen den stoischen Geradeauslauf der längeren Varianten vermissen.

Serienmäßig stattet Ford das Fahrerhaus ein wenig besser aus, was beispielsweise zusätzliche Ausgaben für einen Beifahrer-Airbag erspart. In beiden Fällen darf man den nicht unbeträchtlichen Aufpreis für die sonst fast selbstverständliche Klimaanlage in Frage stellen. Ein großer Alkoven schattet das Fahrerhaus sommertags auf angenehme Weise ab.


Übersicht: Kauf-Tipp: Alkoven unter 40.000 Euro
Fahrzeuge Neuheiten Freiraum3 Freiraum³ auf VW Crafter Crafter mit Hecksitzgruppe

Freiraum3 nennt sich ein neuer Campingbus-Ausbau auf VW Crafter.