promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Keine Polizei nach Bagatellunfall

Italienische Beamte kommen nicht an Unfallort

Wie verhält man sich am Unfallort? Man sollte beispielsweise vor dem Aussteigen auf jeden Fall eine Warnweste anzuziehen. Foto: HUK

In Italien nimmt die Polizei in Zukunft keine Anzeige bei Bagatellunfällen mehr auf. Ein Unfallprotokoll müssen Urlauber selbst verfassen, damit der Schaden von der Versicherung übernommen wird.

17.08.2016

Nach einem Bagatellunfall, etwa einem Parkrempler mit einem Mietwagen, nimmt die italienische Polizei keine Anzeigen mehr auf oder protokolliert diese. Der ADAC rät dazu, den Unfall in einem Europäischen Unfallbericht selbst festzuhalten. Zunächst sollen Fahrer aber denoch versuchen, einen Polizeibericht anzufordern.

Unfall in Italien: Polizeiprotokoll oder Unfallbericht

Zahlreiche Versicherungen machen das Polizeiprotokoll zur Voraussetzung, um einen Schaden zu regulieren. Im Notfall soll dieses mit einem Europäischen Unfallbericht ersetzt werden. Das Dokument steht auf der ADAC-Homepage kostenlos zur Verfügung. Gegen eine Gebühr auch in anderen Sprachen. Vor dem Urlaub wird er einfach ausgedruckt und im Fahrzeug verstaut. 

Weitere Infos zum Verhalten nach einem Unfall unter www.adac.de.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar