Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Interview mit Peter Podesser von SFC

Die Entwicklung der Brennstoffzelle

Peter Podesser SFC

promobil traf sich zum Interview mit Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender von SFC, dem Hersteller der Efoy-Brennstoffzelle. Wie hat sich die galvanische Zelle in 10 Jahren weiterentwickelt?

Efoy feiert 10. Geburtstag. Wie hat sich die Brennstoffzelle aus Ihrer Sicht entwickelt?

Nachdem wir unsere patentierte Technologie entwickelt hatten, haben wir den Fokus auf Anwendungsfreundlichkeit und Kostenreduzierung gelegt. Uns war schon früh klar, dass niemand einfach nur eine Brennstoffzelle will: Die Leute wollen zuverlässigen Strom fern vom Netz. Dieser Wunsch bestimmte stets unsere Arbeit – und bestimmt sie bis heute: Wir bieten einfach zu installierende, einfach zu bedienende Stromversorgungslösungen, bei denen sie sich um nichts kümmern müssen: Mobiler Strom so bequem wie daheim aus der Steckdose.

Was wird mit der Brennstoffzelle im kommenden Jahrzehnt noch alles möglich sein?

Die Brennstoffzellentechnologie wird aufgrund ihrer grundsätzlichen Effizienz und der ökologischen Vorteile eine wesentliche Rolle bei der alternativen Energieversorgung spielen, netzfern, netzgebunden und in Mobilitätsanwendungen. Heute noch bestehende Kostennachteile werden über technologische Entwicklung und Skaleneffekte weitestgehend egalisiert. Wir selbst arbeiten an der Entwicklung noch leistungsstärkerer Brennstoffzellen und konstanter Kostenreduktion. Unsere Produkte sind heute schon sehr klein, leicht und leise, daher liegt unser Hauptaugenmerk auf noch einfacherer Bedienbarkeit. Ebenso beschäftigen wir uns mit noch komfortableren Hybridsystemen.

Greifen Kunden eher zu kombinierten Lösungen, zum Beispiel mit Solartechnik?

Hybridfähigkeit ist das Schöne an der Brennstoffzelle: Der Kunde bestimmt, wie er sie nutzen will. Dank der intelligenten Power-Management-Funktion, die wir in unserer Brennstoffzelle integriert haben, kann der Kunde entscheiden, ob er sie im Alleinbetrieb nutzen möchte oder ob er sie mit anderen Energieversorgern „hybridisiert" – also kombiniert verwendet. Das hängt von seinem Nutzerverhalten ab: Wer mit dem Reisemobil hauptsächlich im Herbst oder Winter unterwegs ist oder am liebsten im Schatten parkt, ist mit einer alleinigen Stromversorgung durch die Efoy Comfort hervorragend bedient. Für Sommerurlaube in sonnigen Ländern ist der Hybridbetrieb ideal.

Top Aktuell Schnäppchen Ernte Rabatte bei Miete und Kauf Günstige Fahrzeuge im Herbst
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Joachim Baumgartner Concorde Interview mit Joachim Baumgartner Concorde Luxusmobile bis 2017 ausverkauft Dr. Frank Sager, Entwicklungsleiter bei Alko Fahrzeugtechnik Alko Fahrzeugtechnik Neue Leitung der Technischen Entwicklung
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e Feinstaubalarm Stuttgart Diesel-Fahrverbote in Innenstädten Auch in Essen und Gelsenkirchen
Caravaning Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte