Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Intercaravaning auch in Frankreich, Dänemark und Tschechien

Blick über die Grenze

Nicht nur mit ihrer neuen Hausmarke macht die Händlerorganisation Intercaravaning von sich reden. Sie expandiert auch kräftig: Schon in Kürze werden voraussichtlich in Frankreich 21 Handelsbetriebe, in Dänemark und Tschechien je ein Unternehmen und zwei in Deutschland zu der Organisation stoßen.
Neu ist auch der Internet-Shop: Ab Juni können Interessenten online aus mehreren hundert Artikeln auswählen (www.intercaravaning.de). Die bestellten Waren müssen bei den Händlern abgeholt werden. Im Internet ist seit kurzem auch der Intercaravaning-Newsletter. Bereits 91 000 registrierte Kunden erhalten ihn per E-Mail.
Die Kooperation mit der Gruppe der Leading Campings wurde ausgebaut. Zwischen drei und fünf Tagen Campingplatzaufenthalt erhalten die Kunden bei Miete oder Kauf eines Fahrzeugs.
Schließlich wird auch das Schulungsprogramm kräftig erweitert. Erst jüngst wurden 20 Verkäufer von einem professionellen Trainer angeleitet. Zuvor gab es bereits ein Treffen von Shop-Mitarbeitern. Und im Herbst bilden sich die Intercaravaning-Servicemitarbeiter fort.

Top Aktuell Reisemobilhafen Twistesee Stellplätze des Jahres 2019 Die 15 besten Stellplätze Deutschlands
Beliebte Artikel Liner Chassis Aufbau eines Liner-Chassis Die Technik im Iveco Daily-Fahrgestell VW T2 Bulli LEGO T2-Bulli aus Legosteinen Lego-Bus in Originalgröße
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Ross Brawn - BrawnGP 001 Mercedes, Wolf, BrawnGP Sieger beim ersten Mal Skoda Pickup Azubicar Skoda Azubi Car 2019 Karoq als Pickup-Studie
caravaning Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien