Hymer Premium Line (2015) Die edlere B-Klasse

Wem die Hymer B-Klasse nicht exklusiv genug, der B-SL indes zu teuer oder zu wuchtig ist, der findet in der neuen Premium Line eine Alternative.

Technisch basiert der Integrierte weitgehend auf der bekannten B-Klasse, setzt jedoch wie der Tramp SL auf einen GfK-Leichtbauboden mit angeformter, selbsttragender Garagenwanne. Optisch heben schwarze Akzente am Bug das Modell von der B-Klasse ab. Für leichteren Zugang sorgt die neue, 70 Zentimeter breite Eingangstür. Auch verfügt die Premium Line über größere Wassertanks (siehe Tramp SL).

Noch stärker differenziert sich die Premium Line durch die umfangreichere Ausstattung und eine noblere Innenraumgestaltung. So hat die Küche serienmäßig eine Arbeitsplatte aus edlem Kunststein und farblich abgesetzte Hochglanzfronten. Die übrigen Möbel ziert ein neues Dekor (Palatino Apfel) mit Chromgriffen. Mehr Solidität tragen Hakenschnäpper aus Metall bei. Seidig glänzende Polsterstoffe (Messina) zieren die Sitzgruppe sowie Tagesdecken und Kissen. Zur Serienausstattung zählen neben Klimaanlage, 130-PS-Motor und Tempomat auch eine höher gelegte Vorderachse mit mehr Komfort und Traglast. Optional gibt es eine Zentralverriegelung für Türen und Außenklappen sowie eine Garagenklappe an der Heckwand. Mit sieben Grundrissen von 6,47 bis 7,79 Meter Länge tritt die Premium Line an – zu Preisen ab etwa 83.000 Euro.

Übersicht: Premiere Hymer Tramp SL (2015)