Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Hymer-Bilanz: Verzögerte Fahrt

Der Mega-Modellwechsel hinterließ im Konzern leichte Bremsspuren.

Geschäftsjahr 2005/2006. Beim Hymer-Konzern stehen üblicherweise Erfolgsmeldungen auf der Tagesordnung. Doch zwei Gewinnwarnungen der Hymer AG im vergangenen Jahr dämpften die Erwartungen an das Geschäftsjahr 2005/2006. Vorstand Hans-Jürgen Burkert benannte als Ursache den Modellwechsel bei sämtlichen Basisfahrzeugen: „Eine Entwicklung, die in der Caravaningbranche als einmalig bezeichnet werden muss und sich in dieser Form auch niemals mehr wiederholen darf." Durch die umfassende Erneuerung des gesamten Reisemobilprogramms ergaben sich Engpässe bei Zulieferern und in der Folge Produktionsausfälle.
In der Saison 2005/2006 stieg der Umsatz um 1,7 Prozent auf 762,8 Millionen Euro, was das geringste Wachstum seit vier Jahren bedeutet. Dabei legte der Umsatz mit Caravans um 12,1 Prozent zu, während der Reisemobilumsatz (–0,1 Prozent) stagnierte. Die Konzernmarken Hymer, Niesmann + Bischoff, Bürstner und Laika steigerten den Reisemobilabsatz (14 083 Stück) um 1,8 Prozent. Bestätigung für die Modellpolitik sieht Burkert im Auftragsbestand, der zum Jahreswechsel um 23 Prozent über dem Vorjahr lag.

Top Aktuell Projekt Heldencamper Campingbus für krebskranke junge Menschen Heldencamper Hope für Krebspatienten
Beliebte Artikel Hinter den Kulissen Fiat Werk Ein Blick hinter die Kulissen So entsteht ein Fiat Ducato UAZ-452 Mobilheim UAZ - Russenbulli wird fahrendes Haus Die spinnen, die Russen!
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Red Bull RB15 - Shakedown - Silverstone - Formel 1 - 2019 Formel 1 Tests 2019 im Live-Ticker Erstes Kräftemessen in Barcelona Start - GP USA-West - F1 - 1983 Die größte Aufholjagd der Geschichte Watson-Show beim GP USA-West 1983
Caravaning Gaspedal Gaspedal-Tuning von DTE Systems Sportlich unterwegs mit der Pedalbox Mercedes CLS 350d 4Matic Mercedes CLS 350d 4Matic Das Luxuscoupé im Test