Sieben Baureihen plus noch attraktiver ausgestattete Sondermodelle stellt Hobby auf die Räder. Hobby
Frischer denn je präsentiert sich der erneuerte Ontour, hier als 390 SF.
Der Klassiker De Luxe hat vor allem Familien viel zu bieten.
Nahezu die Hälfte aller De-Luxe-Grundrisse ist auf Familien mit Kindern abgestimmt.
Der innen sportlich gestylte Edition startet mit acht Vertretern in die Saison 2018. 13 Bilder

Hobby Caravans 2018

Hobby Caravans 2018 Für jeden etwas

Sieben Baureihen plus noch attraktiver ausgestattete Sondermodelle stellt Hobby auf die Räder. Ein Angebot, das kaum mehr Wünsche offen lässt. Ein Überblick.

Mit praller Serienausstattung zu attraktiven Preisen hat es Hobby zum Stückzahlriesen gebracht. Die Rezeptur des Erfolges ist kein großes Geheimnis: Alle Baureihen greifen auf einen umfangreichen Baukasten mit vielen Gleichteilen zurück. Konkret bedeutet das: Etliche Grundrisse sind in mehreren Modellreihen zu finden. Die Unterschiede machen, neben dem Preis, oft nur die Gestaltung des Mobiliars und die bei den teureren Modellen noch üppigere Serienausstattung.

Sogar außen gleichen sich die Baureihen Ontour, De Luxe, De Luxe Edition, Excellent und Prestige wie ein Ei dem anderen. Aus der Reihe tanzen da nur der schicke Premium und das Landhaus. Ein Extrawürstchen brät der Ontour: Zwar kleidet er sich seit dieser Saison exakt wie seine Geschwister, belässt es aber bei reisefreudigen 2,20 Meter Aufbaubreite. Des Weiteren erlaubt es Hobbys Plattform- und All-inklusive-Strategie, identische Technik- Bauteile wie Elektrik, Kühlschrank, Heizung und Beleuchtungselemente in enormer Stückzahl und damit günstig zu beziehen. Als dritter Faktor ist die hohe Fertigungstiefe zu nennen: Durch ein eigenes Metallbau-Tochterunternehmen ist Hobby die einzige Caravanmarke, die unabhängig vom Chassis-Monopolisten Alko agieren kann. Und selbst große Teile des Mobiliars entstehen beim Spezialisten Formlight in Warburg, der zum Imperium des Firmengründers Harald Striewski gehört.

Für die Saison 2018 hat sich Hobby neben dem erwähnten Ontour sowie der Umgestaltung aller Modelle durch neue Logos und Schriftzüge verstärkt auf die Grundrisse gestürzt. Zum ersten Mal ist für den De Luxe ein Hubbett erhältlich. Zudem wurde bei vielen Modellen mit Fe in der Bezeichnung das französische Bett nach rechts verlegt, damit die Toilette nicht mehr durch das Vorzelt entsorgt werden muss.

Hobby Ontour

Die 2,20 Meter breite Einsteiger- und Reisecaravan-Baureihe richtet sich mit vier Modellen an Paare und Familien mit Kindern. Der Ontour 390 SF für 14 970 Euro ist der kleinste Hobby-Caravan. Dank Doppelbett im Bug, kompaktem Sanitärraum und komfortabler Küche bietet er dennoch alle Annehmlichkeiten. Durch sein Gesamtgewicht von 1200 Kilogramm genügt ein kompaktes Zugfahrzeug. Wer Einzelbetten bevorzugt, findet in den Modellen 460 DL (16 830 Euro) und 470 UL (17 460 Euro) Alternativen, wahlweise mit Dinette oder Rundsitzgruppe im Heck. Auf Familien zugeschnitten ist der 470 KMF (17 170 Euro) mit Etagenbett im Heck und Doppelbett im Bug.

Neu für die Saison 2018 ist die einteilige, extrabreite Aufbautür, die seit der letzten Saison Bestandteil aller anderen Hobby-Modellreihen ist. Aufgewertet wurde aber auch der Möbelbau. Er entspricht nun der höherwertigen Baureihe De Luxe. Keine Abstriche müssen Ontour-Käufer bei der Ausstattung machen: Die Komfort- und Sicherheitsausstattung ist üppig – sogar eine Stützlastwaage und selbstnachstellende Bremsen sind serienmäßig vorhanden. Als neue Option und Alternative zur Truma S 3004 steht die neue Gasheizung Truma Varioheat Comfort zur Wahl, die keinen Heizkörper braucht. Neu ist auch das Blaupunkt-Soundsystem.

Hobby De luxe Edition

Der innen sportlich gestylte Edition startet mit acht Vertretern in die Saison 2018 – vom kompakten 440 SF mit Seitensitzgruppe und Doppelbett (16 820 Euro) bis zum wuchtigen Familienprofi 650 KMFe mit eigenem Kinderzimmer. Für den prägnanten Look sorgt das Möbeldekor namens Hamilton Maple hell/anthrazit und die darauf abgestimmte Polsterkombination Avus mit auffällig roten Kedern.

Hobby De luxe

Nahezu die Hälfte aller De-Luxe-Grundrisse ist auf Familien mit Kindern abgestimmt: Fünf der insgesamt zwölf Varianten tragen das K für Kinderbetten in der Typenbezeichnung. Ebenso stehen aber drei Einzelbettmodelle bereit.

Neu hinzugekommen ist der De Luxe 515 UHK (21 780 Euro). Dieser Familiencaravan wartet nicht nur mit einem eigenen Kinderzimmer und Etagenbetten im Bug auf, sondern auch mit einem zusätzlichen Hubbett über der gemütlichen Rundsitzgruppe im Heck. Werden die Sitzgruppe und die Seitensitzgruppe im Bug umgebaut, beherbergt der 515 UHK bis zu sieben Personen. Die Spanne beim De Luxe reicht vom kompakten 400 SFe mit französischem Bett bis zum 540 UL mit Einzelbetten.

Hobby Excellent

13 Grundrisse inklusive einer Kinderbett-Variante und zwei Queensbett-Modellen umfasst die variantenreichste Baureihe. Allein drei Modelle (495 WFB, 540 WLU und 560 WFU) warten mit einem wagenbreiten Heckwaschraum auf, bei dem WC/Waschtisch und Dusche voneinander getrennt sind. Neu hinzugekommen sind die Modelle 460 SFf und 560 LU. Der 460 SFf mit feudalem Queensbett im Bug, das neue verstärkte Bettaufsteller bekommen hat, und Bad und Küche im Heck (19 990 Euro) ist dem Excellent vorbehalten. Möglich macht diesen Grundriss der Verzicht auf einen Heizkörper: Der 460er hat serienmäßig die Varioheat-Heizung von Truma.

Im neuen, 21 780 Euro teuren und 2,50 Meter breiten Excellent 560 LU überzeugt vor allem die großzügige Raumaufteilung, die durch Einzelbetten im Heck und eine opulente Bugsitzgruppe viel Bewegungsfreiraum bietet. Seine Gesamtlänge beträgt 7,51 Meter.

Innen strahlt das Mobiliar des Excellent jetzt glänzend weiß und mit neuen Chromstreifen an den Oberschränken. Kombiniert wird das Ganze mit einem warmen Esche-Holzton. Funktional, aber auch optisch aufgewertet wurden die Küchen: In die Rückwand integrierte man Fächer, das Rollo und eine USB-Steckdose.

Excellent 50 Years Edition

Das Jubiläums-Trio, bestehend aus 540 UL, 560 CFe und 560 KMFe, hat es buchstäblich in sich: Alle drei Modelle auf Basis des Excellent fahren mit hochwertigen Ausstattungspaketen auf. Das beginnt beim Fahrwerk, das bereits ab Werk maximal aufgelastet und mit dem elektronischen Stabilisierungssystem Knott ETS Plus versehen ist. Die Rangierhilfe Easydriver samt 12-Volt-Autarkpaket inklusive Laderegler mit Booster, Batterie und Batteriesensor ist ebenfalls ab Werk an Bord. Leichtmetallfelgen in Silber symbolisieren den Sondermodell-Status von außen. Basierend auf dem von Hobby entwickelten CI-BUS-Bordmanagementsystem erfolgt die Steuerung und Kontrolle von Geräten und Bordtechnik über das farbige TFT-Bedienpanel.

Eine USB-Doppelsteckdose gehört ebenso zum Jubiläumspaket wie das komplette TV-Equipment bestehend aus allen Halterungen, Anschlüssen, einem LED-Flachbildschirm, Tuner/Receiver und DVD-Player. Für guten Empfang auf Reisen sorgt die leistungsstarke Sat-Anlage von Kathrein. Und wem es unterwegs vor der eigenen Tür zu heiß wird, der rollt einfach die breite Dachmarkise aus. Die Preise liegen mit 27 390, 29 290 und 29 190 Euro 6940, 6700 respektive 6460 Euro über jenen der Serienmodelle.

Hobby Prestige

Das edelste unter den klassischen Hobby-Modellen geht mit elf Grundrissen in die Saison 2018. Auch hier debütiert der 560 LU mit Längsbetten im Heck und gemütlicher Rundsitzgruppe im Bug. Er kostet 22 330 Euro. Drei Ausführungen – allesamt mit Doppelachse – sind auf Familien abgestimmt, darunter auch der neue 720 KWFU.

Auf 7,85 Meter Aufbaulänge und einer Breite von 2,50 Metern bietet dieses 29 720 Euro teure Familienappartement alles, was sich Eltern und Kinder im Urlaub wünschen: ein eigenes Zimmer mit Etagenbetten, ein französisches Bett für die Großen und einen geräumigen Wohn-Essbereich mit komfortabler Küche und gemütlicher Rundsitzgruppe. Dazu kommt ein luxuriöser Sanitärbereich mit separater Dusche, der Kinderbetten und Elternschlafzimmer trennt. Die Küche bekommt dieselben Verbesserungen wie jene des Excellent.

Hobby Premium

Mit sechs Varianten fährt die Hobby-Oberklasse ab 23 470 Euro in die Saison 2018. Zwar gibt es mit dem großen 650 UKFe einen Familiencaravan, doch richtet sich das Grundrissangebot vor allem an komfortbewusste Paare, die zwischen Einzel- und Doppelbetten wählen können. Luxuriös und großzügig geht es beim Premium aber nicht nur im Schlafzimmer zu, sondern ebenso im Wohn- und Sanitärbereich.

So nimmt beim 660 WFU der Heckwaschraum die gesamte Breite des Caravans ein.

Der 560 CFe glänzt im Wohnbereich mit seiner einzigartigen Couchsitzgruppe. Zur Saison 2018 profitiert er von einer konstruktiven Verbesserung: Wie bei vielen anderen Fe-Grundrissen, wurde sein Schlafzimmer gespiegelt. Dadurch befindet sich das französische Bett ab sofort auf der rechten Seite mit der Eingangstür, und die Serviceklappe der WC-Kassette liegt nun auf der linken Seite.

Hobby Landhaus

Das Unikat aus dem Hobby-Programm setzt auf zwei bewährte Grundrisse: die Landhaus-Modelle 770 CL und 770 CFf. Sie unterscheiden sich ausschließlich durch die Gestaltung ihrer Schlafzimmer. Im 770 CFf ist ein breites Queensbett installiert, im 770 CL zwei komfortable Einzelbetten. Die mehr als großzügige Raumaufteilung mit riesiger Couchsitzgruppe, komfortabler Küchenzeile und separater Duschkabine macht beide Landhäuser zu echten Ferienappartements für Langzeiturlaube und Dauercamping.

Zur Vollausstattung gehört bei beiden Landhaus-Varianten serienmäßig ein 50-Liter-Frischwassertank. Und zur neuen Saison sind beide 30 880 Euro teuren Landhäuser erstmals auch mit dem 150-Liter-Super-Slim-Tower-Kühlschrank ausgestattet, den alle anderen Hobby-Baureihen ebenfalls bieten.

Zur Startseite
Sonstiges Sonstiges Die zunächst handwerkliche Bauweise wird schon bald auf Fließbandfertigung umgestellt. Hobby Firmenhistorie Eine Erfolgsgeschichte

In einem halben Jahrhundert gelingt der Marke Hobby ein rasanter Aufstieg....

Hobby
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Hobby