Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Hydropneumatik für Wohnmobile

Neue Fahrwerks- Technologie

Goldschmitt Fahrwerktest auf dem Hockenheimring Foto: Thiemo Fleck 6 Bilder

Die Fahrwerksspezialisten von Goldschmitt zeigen erstmals ihr neues hydropneumatisches Fahrwerk im neuen Dethleffs-Liner. Ein Track- Test  mit FIA-GT1- Champion Markus Winkelhock.

Goldschmitt-Gründer Dieter Goldschmitt und der Entwickler des Fahrwerkes, Markus Mairon, haben nun nach drei Jahren die erste Phase der Entwicklung ihres hydropneumatischen (HP-) Fahrwerkes für beendet erklärt.

Eine Hydropneumatik soll bei höchstmöglichem Fahrkomfort gleichzeitig eine optimale Straßenlage garantieren. Laut Mairon habe das System sogar besser funktioniert als erwartet, sodass sich das Entwicklungsteam in Zukunft mit der elektronischen Steuerung der Komponenten beschäftigen soll. Ob es zu einer Serientauglichkeit kommen kann, ist zurzeit noch fraglich, meint Goldschmitt: „Wenn der Markt danach verlangt, sind wir bereit."

Ein erster Praxistest, der in Freizeitfahrzeugen ungewöhnlichen Technologie, wurde vom Gewinner der FIA-GT1-Weltmeisterschaft, Markus Winkelhock, auf dem nordbadischen Hockenheimring durchgeführt.

Neue Fahrwerks- Technologie 4:43 Min.

So funktioniert das hydopneumatische Fahrwerk

Statt Feder und Stoßdämpfer hat jede Radposition einen Hydraulikzylinder, welcher jeweils mit einer Federkugel, gefüllt mit Hydrauliköl und Stickstoff, verbunden ist. Über eine elektrische Pumpe kann dieses Öl zwischen den zwei Positionen hin- und hergepumpt werden. Wird Öl in den Zylinder gepumpt, hebt sich das Fahrzeug, wird es herausgepumpt, senkt es sich wieder. Die Durchflussgeschwindigkeit des Öls wird durch Drosselventile geregelt, welche in jeder Verbindung zwischen Zylinder und Federkugel vorhanden sind. Die Federhärte ist abhängig von Volumen und Druck des sich in den Federkugeln befinden Stickstoffes.


Top Aktuell Ratgeber, Fit in den Frühling Start in die Camping-Saison Tipps zum Auswintern des Wohnmobils
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel rlkönig VW Bus T7 VW-Bus T7 (2020) - Erste Infos zum neuen Bulli Keine T7-Elektro-Version geplant Main Bulli Miet-Campingbus Bulli mieten in Deutschland & Europa Vom VW T6 bis zum California-Oldtimer
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Ferrari - Mini in F1-Designs - 2019 Mini Cooper im F1-Design Die Königsklasse im Kleinformat
caravaning Hatta Sedr Trailers Resort Luxuscamping in Dubai: Hatta Caravan Park Wüstencamping im Airstream Baumzelt Praxistest im Baumzelt Über Nacht im Tentsile Connect