Etwas OT ....

Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
Das ist auch gut und richtig so. Wenn es anders wäre, könnte der Staat unsere Renten gar nicht mehr auszahlen, da die eingehenden Rentenbeiträge der arbeitenden Bevölkerung viel zu niedrig sind. Nur mal so mein Gedanke . . .
Ich frage mich natürlich ganz besorgt, wie das in Zukunft klappen soll - wenn immer weniger Einzahler immer mehr Rentenempfänger ernähren müssen?
Die DRV zahlt auch jede Menge Leistungen, die mit einer Altersversorgung nichts zu tun haben (Erwerbsminderungsrenten, Hinterbliebenenrenten, Anrechnung von Kindererziehungszeiten etc.). Die Beiträge wird die Welle der Babyboomer deutlich belasten und auch gut 25-30 Jahre lang, aber dann ist sie auch durch. Mehr Geld in die Kasse gibt es durch höhere Beiträge, längere Einzahlzeiten, eine breitere Einzahlergruppe, mehr auskömmliche Beschäftigungsverhältnisse und kürzere Ausgabezeiten (Stichwort Renteneintrittsalter).

Die Maut wird es nicht lösen, das hat schon mit einer früheren Erhöhung der Mineralölsteuer nicht funktioniert („Rasen für die Rente“).

Mfg
K.R.