Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 91
  1. #11
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.224

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Wir waren noch nie autark und sind auch so drei Wochen durch die Sahara geschippert sowie ein halbes Jahr nach Indien und Nepal.
    Wie auch einige andere aus dem Forum hier.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  2. #12
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    175

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Moin,
    dank der Autarkie sind wir nicht unbedingt auf Versorgung angewiesen. Ein bis zwei Nächte sind notfalls auch ohne Versorgung drin.
    Aber, haben wir bislang noch nie gebraucht,
    Sind gestern Abend um 21.00 h auf einem Stellplatz angekommen. Obwohl wir heute Morgen sofort weiter gefahren sind, habe ich doch noch mein 230 Volt Kabel ausgerollt, nur für den Fall, dass meine Frau noch hätte TV sehen wollen.
    Gruß
    Ferres

  3. #13
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.613

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    Wir waren noch nie autark und sind auch so drei Wochen durch die Sahara geschippert sowie ein halbes Jahr nach Indien und Nepal.
    Wie auch einige andere aus dem Forum hier.
    Hans, das ist was ich an Deinen Reisen bewundere, mit minimalen Aufwand was die Autarkie betrifft, den maximalen Effekt an Reiseerlebnissen zu erleben. Chapeau!

    Gruß Bernd
    Hymer ML-T 580 4x4 auf www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  4. #14
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.224

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Danke Bernd,
    freue mich dass Du meine Reiseberichte im Promobilforum angeschaut hast und auch immer wieder dazu geschrieben hast. Dafür meinen Dank.

    Minimaler Aufwand war das damals nicht ganz. Immerhin hatten wir unser eigenes Bett immer dabei und waren vor der Witterung ziemlich geschützt.
    Bezgl. Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Toilette war der Aufwand wirklich ziemlich gering. In der Sahara allerdings schon ca 40 l Trinkwasser.
    Die Hygiene musste da zurücktreten, war aber bei der großen trockenen Hitze nicht sonderlich problematisch gewesen.

    Von den Erlebnissen zehre ich heute noch immer. Sie hatten meine Person und meine Gedanken verändert.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  5. #15
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    04.07.2020
    Beiträge
    25

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Nach 10 - 14 Tagen ist das Wasser alle, es sei denn ich hole jeden Tag eine Kanne dazu. Strom reicht immer wenn Sonne da ist, alles auf LED umgestellt und die Kiste tot gelegt.
    Kassetten gibt es keine weil auf TTT umgerüstet, daher in diesem Punkt völlig autark, eine Mülltone findet sich überall.
    Grauwasser kann in den aller meisten Fällen da wo wir stehen, unter das Auto (und NEIN, das Stinkt nicht und stört auch keinen)
    Und nein, ich rede jetzt nicht von CP`s, SP`s oder Parkplätzen (bin notorischer Verweigerer dieser), sondern vom Frei-Stehen.

  6. #16
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    160

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Naja das es keinen Stört, das du dein Abwasser einfach laufen lässt wage ich zu bezweifeln

  7. #17
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    487

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hans, das ist was ich an Deinen Reisen bewundere, mit minimalen Aufwand was die Autarkie betrifft, den maximalen Effekt an Reiseerlebnissen zu erleben. Chapeau!

    Gruß Bernd
    Hans stimme ich zu, ein eigenes Bett hat schon was. Um tolle Reisen zu tun, braucht es kein autarkes Fahrzeug. Du bist mit T2 unterwegs gewesen, ich auch. Traumhafte Zeiten erlebt. Einfach gelebt und den Luxus daraus gezogen, dass man nicht im Rudel irgendwo gestanden ist, sondern da, wo es einem gefallen hat. Hab ich erst später richtig zu schätzen gelernt.

    Ein Bekannter ist im 2CV in den 80ern mehrfach Tunesien / Algerien / Marokko gefahren. Das waren wirklich einfachste Mittel. Ich kenne ziemlich viele Menschen, deren Fahrzeug für 2–4 Wochen autark macht. Davon nutzt es nur einer aufgrund seiner Reisegewohnheiten. Für die anderen ist es nur angenehm, weil man nicht permanent irgendwas tanken oder ablassen muss. Und früh den Motor anlassen kann, ohne ein konkretes Ziel zu haben, und sich Gedanken über die Banalitäten wie Wasser Gedanken machen zu müssen. Das bekommt man übrigens öfter, als man es braucht.

    An die Steckdose, weil man evtl. noch TV schaut, wie Ferres es schreibt, das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen. Nicht wegen TV an sich, ich würde mir da ne ordentliche Batterie gönnen, anstelle diesen Punkt überhaupt zu überlegen. Man muss ja kein Fahrzeug haben, das lange irgendwo stehen kann. Ein TV darf ne Batterie aber auch nicht gleich überfordern.

    Grüße
    Ebi

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.476

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?


    Wir haben noch kein Problem mit der Ver- und Entsorgung gehabt, eine Woche in Mauretanien, knapp eine Woche Lagunenrunde und Salar in Bolivien.
    Eher geht uns frisches Obst und Gemüse aus...


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  9. #19
    Kennt sich schon aus   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    110

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Ich finde Autarkie kommt ja auch immer auf das eigene Reiseverhalten an, was wird gebraucht.
    Durch meinen Arbeitgeber, ist meinen Urlaub leider begrenzt.
    Für mich ist es ausreichend wenn ich das Wochende von Freitag bis Samstag autark stehen kann und das schaffen wir.
    Im Urlaub wird eh anders geplant und gereist, da ist die Autarkie nicht primär wichtig, da vorrangig SP oder CP angefahren werden.
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

  10. #20
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.486

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Wenn man über's Ziel hinausgeschossen ist, hat man es zumindest erreicht. Das ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie man auch Autarkie auch extrem betreiben kann. Allerdings frage ich mich, wozu das gut sein soll. In Mitteleuropa.

    Ein wenig stimmt das schon, weil meine meiste Reisezeit zwischen 2 und 4 Tagen liegt, nur die 30 Tage im Sommer da möchte ich von allem unabhängig sein und die Kapazitäten geben mir die Sichrheit dafür. Das Womo ist mein Hobby und das Gesamtkonzept ohne Platz- oder Gewichtsprobleme gibt es her. Warum sollte man da knausern, haben ist besser als brauchen, ein kleineres Womo für die kleinen Touren will ich nicht und so werden auch die kleinen Touren mit völlig überdimensionierten Kapazitäten gemacht.
    Einzig was ist zurückgedreht habe, sind die Ah, bei meinem Rythmus haben sich 920Ah nicht als sinnig erwiesen, mit knapp 500 komme ich im Sommer immer hin und im Winter brauche ich eh Fremdstrom.
    Gruß Thomas

Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Soli-Elche" sagen den "Ostermarkt" ab.
    Von Soli-Elche im Forum PLZ-Gebiet 6....
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2020, 16:32
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 11:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 10:39
  4. Definition "Wohnmobil"
    Von Driving-office im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 23:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •