Seite 5 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 91
  1. #41
    Kennt sich schon aus   Avatar von Susanne
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    173

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von billy1707 Beitrag anzeigen
    Susanne, danke für den Lacher !
    So wird der Abend noch schön.
    Lachen ist schön, aber Du hast da bestimmt was nicht verstanden oder?

  2. #42
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    785

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Sorry Susanne,
    die Aussage verstehe ich schon. Kein Ding. Bin ich dabei.

    Das Verhältnis 80:30 hat mich nur an meine Schulzeit erinnert.

    Nix für ungut !

    Grüße Billy
    unterwegs mit dem Knaus Sky TI 650 MEG silver selection. Perfekt für uns.

  3. #43
    Kennt sich schon aus   Avatar von Susanne
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    173

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Danke,

    Versuch einer Ausrede,
    im Osten haben wir immer mit wenigstens 110% den Plan erfüllt.

    habs editiert Danke nochmal.
    Geändert von Susanne (20.10.2020 um 21:24 Uhr)

  4. #44
    Kennt sich schon aus   Avatar von nass01
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    119

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Für mich ist "Autark"
    - das ich keine Sanitäranlagen brauche (Dusche und WC werden ausschließlich im Mobil genutzt), also nur eine V/E notwendig.
    - das ich kein Landstrom benötige, kann mich also abseits der Kuschelcamper stellen.

    Meine Tanks sind immer so voll (bzw Abwasser und Kasette leer) das ich für 3-4 Tage stehen kann und vor jeder Weiterfahrt wird alles entllert und Frischwasser aufgefüült,
    so kann ich unbesorgt den nächsten Platz anfahren egal was mich da erwartet.
    Du spricht mir aus der Seele.
    Gruß aus Solingen

    Frank

  5. #45
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.496

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Wenn ich ständig an der V/E stehen muss, sehe ich das nicht als autark an, dass ist dann schon eher Komfortcamping!

    Im Winter muss ich mir noch was einfallen lassen, da ist bei mir mit 440Ah Gel/AGM nach einem Tag Schluss und die Spannung steht bei 12,3V........... also nachladen.
    Batteriekapazität verdoppeln oder Life einbauen würde das Problem nur um einen Tag verschieben und der Generator müsste statt 1,5h/Tag alle 2 Tage für 3h laufen.
    Bennstoffzelle wäre eine Möglichkeit, ist aber von den Kosten her für mich unverhältnismässig und insgesamt zu umständlich.
    Große Solarfläche der Sonne nachrichten ist auch kein Garant, dafür gibt es zu viele diesige Tage und die Sonnenstunden sind eh zu wenig.
    Gruß Thomas

  6. #46
    Kennt sich schon aus   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    110

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Ich als Unwissender, wie verbraucht man so viel an einem Tag?
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

  7. #47
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    8.030

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Ja es kommt immer darauf an was der den es betrifft unter Autark versteht, ich habe insgesamt 3 Kassetten, 420AH Batterie, ca. 210L Wasser und 300WP Solar. Das sind meine Ausgangszahlen, die Länge des Autark stehen ist schon sehr verschieden, bin ich allein unterwegs dann komme ich gut 3 Wochen hin, zu zweit im Hebst oder Winter wird die Zeit kürzer, aber 2 Wochen sind immer drin.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  8. #48
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.496

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von eclipse88 Beitrag anzeigen
    Ich als Unwissender, wie verbraucht man so viel an einem Tag?
    das läppert sich einfach.

    Vollautomat 40Ah
    Kühlbox 30 Ah
    Heizung 20Ah
    TV/SAT 20Ah
    Fön 10Ah
    Radio 10Ah
    Laptop, Tablet, Handy 10Ah
    Dachventilator 10Ah
    Panel 15 Ah
    Zerhacker
    Licht
    Frontrollladen
    Treppe
    Markise
    Wasserpumpe
    Türschloss

    alles nur grob gerechnet, bzw. geschätzt.
    Geändert von clouliner1 (21.10.2020 um 09:52 Uhr)
    Gruß Thomas

  9. #49
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    02.10.2020
    Beiträge
    80

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von eclipse88 Beitrag anzeigen
    Ich als Unwissender, wie verbraucht man so viel an einem Tag?
    Wir kommen mit 40-50Ah pro Tag über Wochen prima aus, wenn der Kühlschrank auf Gas läuft, das Heizungsgebläse nicht benötigt wird und die Sonne ausreicht, um den Bedarf nachzuladen. An schlechten Tagen laden 200WP vom Dach nur 20-35 Ah, an guten Tagen bis zu 70 Ah. Weil der Akku aber durchaus heftig buffert, kann man problemlos 2-3 schlechte Tage überbrücken, wenn dann ein guter Tag wieder vollständig lädt. Installiert ist eine Optima Yellowtop 75 Ah, mittlerweile 8 Jahre alt und zigmal bis auf 15-20% entleert. Richtig Leistungseinbruch konnte ich zuletzt nicht feststellen. Alle Leuchtmittel sind komplett auf LED umgerüstet, TV und Radio auf 12V, das ist alles völlig unkritisch.... lediglich die Senseo knallt bei täglich 6 Tassen Kaffee für 2 Leute mit knapp dem halben Gesamt-Bedarf voll rein. Laptop, Tablet, EBooks merken wir in der Mittagszeit beim Aufladen gar nicht, da zeigt der Batteriecomputer nicht mal Last an, wird direkt solar geladen. Also wie gesagt, alles im Rahmen von unter 50 Ah.
    Geändert von Tommylu (21.10.2020 um 13:30 Uhr)
    vg Thomas

  10. #50
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    277

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Rein "Autark" kommen wir max. auf 6-7 Tage, dann sind beide Bongos voll.
    Strom ist kein Problem.
    Es sind eher die "irdischen" Dinge, wie Wasser & Abwasser, die ausschlaggebend sind.

    Gruß
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

Seite 5 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Soli-Elche" sagen den "Ostermarkt" ab.
    Von Soli-Elche im Forum PLZ-Gebiet 6....
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2020, 16:32
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 11:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 10:39
  4. Definition "Wohnmobil"
    Von Driving-office im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 23:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •