Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 91
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.252

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von Cheldon Beitrag anzeigen

    Wir haben noch kein Problem mit der Ver- und Entsorgung gehabt, eine Woche in Mauretanien, knapp eine Woche Lagunenrunde und Salar in Bolivien.
    Eher geht uns frisches Obst und Gemüse aus...


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    @Rolf,
    ist das Bild oben links von der "Strandpiste" im Banc d'Arguin in Mauretanien?
    Wenn ja, seid ihr an der Nase die Fels-/Wasserpiste oder Sandpiste gefahren?

    Bei den Bildern kommen Erinnerungen wach.

    Gruß Hans

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
    Mitleid gibt's geschenkt, Respekt musst Du Dir erst verdienen!

  2. #32
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.496

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von visual Beitrag anzeigen
    Naja das es keinen Stört, das du dein Abwasser einfach laufen lässt wage ich zu bezweifeln
    und der Kollege der neben dem Mülleimer steht wo indirekt reingeschixxen wird, kann sich nur über die immer mehr werdenden schillernden Fliegen wundern!

    Der Vergleich mit Babywindeln ist doch schon der Hohn, wer möchte schon auf einem großen Platz stehen wo 200 Leute in den draussen stehenden Mülleimer scheixxen?
    Gruß Thomas

  3. #33
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    2.170

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Das wichtigste an Unabhängigkeiten im Wohnmobil ist unsere eigene Toilette. Wenn wir unterwegs sind, war ich noch nie auf einem anderen Topf als unserem.
    Unabhängig möchten wir auch von Strom sein. Ich will keine Route fahren müssen, die von Stromsäulen vorgegeben ist.

    Alles andere ist nett, wenn man es hat. Man verschiebt oder verzögert die Zeiträume der notwendigen Ver-und Entsorgungen nur.

    Komfort ist für mich unser Fäkalientank mit Kassette. Wenn es keine Entsorgung gibt oder ich einfach zu faul bin die Kassette wegzubringen, pumpe ich in den Tank um.
    Damit sind wir "fünf Kassetten autark"

    Mit 200l Wasser kommen wir auch ein paar Tage hin.

    Gas ist im Sommer ja gar kein Problem ... und mit Gastankflasche zumindest unabhängig vom Tausch-Gedöns
    Im Winter kann der Gasnachschub schon nerviger werden.
    Deshalb werde ich unsere Alde-Heizung auch noch mit Dieselantrieb aufrüsten lassen.

    Wir können so wirklich 7-10 Tage unabhängig von äußeren Einflüssen sein.

    Ob man das "braucht", bin ich mir auch nicht sicher.
    Man kauft sich auch ein bisschen "man könnte, wenn man wollte"
    Das wichtigste ist aber ... es macht mir Spaß und ich will es haben

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  4. #34
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.803

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Ätt Mark: verstehe alles, außer Batterie. Weil die immer geladen werden, weil du wahrscheinlich ordentlich Solar hast, spielt das eigentlich keine Rolle. Es wundert mich, dass viel über Tank / Toilette gesprochen wird. Ein Mobil ohne Solar ist für mich ne Fehlkonstruktion, zumindest dann, wenn man nicht zu den Steckdosen–Hoppern zählen möchte.
    Nein, ich habe gar keine Solaranlage. Weil die Batterien groß genug sind und ich Stromverbraucharm gebaut wurde, ist Strom bei mir kein Thema. Der kommt aus der Batterie und fertig. Mag für dich eine Fehlkonstruktion sein, funktioniert aber schon im 6. Jahr hervorragend

  5. #35
    Kennt sich schon aus   Avatar von Susanne
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    173

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Richtig Mark,
    womit man auflädt kommt auf seine Einsatzgewohnheiten an.
    Bei mir ist es hauptsächlich Solar, weniger das Fahren. so 80/30% im Verhältnis.

    Edit: natürlich 80/20% Danke billy1707


    Aber das kann eben bei Jedem anders sein.
    Geändert von Susanne (20.10.2020 um 21:22 Uhr)

  6. #36
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    487

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Nein, ich habe gar keine Solaranlage. Weil die Batterien groß genug sind und ich Stromverbraucharm gebaut wurde, ist Strom bei mir kein Thema. Der kommt aus der Batterie und fertig. Mag für dich eine Fehlkonstruktion sein, funktioniert aber schon im 6. Jahr hervorragend
    Wollte dir nicht zu nahe treten... Wie lange kannste stehen? Wenn ich es mir recht überlege, würde das bei uns auch funktionieren. Spätestens nach 3 Tagen an der selben Stelle wird es mir eh langweilig. Rekord war, glaube ich, 4 Nächte.

  7. #37
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    04.07.2020
    Beiträge
    25

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    und der Kollege der neben dem Mülleimer steht wo indirekt ...
    Von welchen Kollegen sprichst du (wer lesen kann ist klar im ....)?
    "Indirekt" heiß: Beutel rein, Geschäft erledigt, Müllklappe zu? Oder wie?
    Zudem kann ich dir einen Tip geben, jeder Beutel kann zugebunden werden. Dann klappt es auch mit dem Nachbarn und die Fliegen suchen sich ein Stück verwesendes Fleisch, schmeckt denen auch besser.

  8. #38
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    785

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Richtig Mark,
    womit man auflädt kommt auf seine Einsatzgewohnheiten an.
    Bei mir ist es hauptsächlich Solar, weniger das Fahren. so 80/30% im Verhältnis.
    Aber das kann eben bei Jedem anders sein.
    Susanne, danke für den Lacher !
    So wird der Abend noch schön.
    unterwegs mit dem Knaus Sky TI 650 MEG silver selection. Perfekt für uns.

  9. #39
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    785

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ......wer möchte schon auf einem großen Platz stehen......
    Thomas, genau das ist der Punkt.
    Wer möchte das ???


    Gruß Billy
    unterwegs mit dem Knaus Sky TI 650 MEG silver selection. Perfekt für uns.

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.803

    Standard AW: Wie ist die Definition "Autark"?

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    Wollte dir nicht zu nahe treten... Wie lange kannste stehen? Wenn ich es mir recht überlege, würde das bei uns auch funktionieren. Spätestens nach 3 Tagen an der selben Stelle wird es mir eh langweilig. Rekord war, glaube ich, 4 Nächte.
    Keine Ahnung. Ich habe die Batterien noch nie leer bekommen. Ich schätze mal so ca. 2 Wochen im Winter.
    Kabel habe ich gar keins dabei, das rolle ich zu Hause vor Abfahrt auf und hänge es an die Garagenwand.
    Aber wo stehe ich 2 Wochen? Wir waren jetzt mal 1 Woche wegen Coronaeinschränkungen quasi 0km unterwegs und am 4. Tag ist beim Kumpel der Kühlschrank ausgegangen (300AH), da war Ende bei ihm und Solar bringt nix wenn du im Sommer im Schatten im Fichtenwald stehst. Und da lief bei mir noch jeden Abend bis zur Selbstabschaltung der Fernseher...

    Meine Eltern haben ne 64AH Batterie, die fahren wirklich wenig, kein Solar, Sommerurlauber, die haben auch kein Stromproblem.

    Die Stromprobleme kommen durch Kompressorkühlschränke, moderne Heizungen und dauerlaufende Handygelumpequatschboxen weil jeder heut zu Tage meint, sein Wohnmobil mit dem Smartphone ständig in Kontakt zu halten.

    Im Winter kommt aus ner Solaranlage auch nix raus, da haben wir aber den höchsten Stromverbrauch. Da sind wir viel drinnen, es leuchten die Lampen, Handys & Laptop braucht Strom, die Wasserpumpe läuft öfter, Mädel braucht n Haarföhn, dann läuft auch dass Heizungsgebläse, da kommt schon n bisschen mehr zusammen und da gibts nen Solarertrag von 0, also muss das Auto da ja auch ohne Solaranlage laufen und wenn es im Winter ohne Solaranlage laufen muss, dann brauche ich sie für den Sommer auch nicht ^^

    Das erste was die Leute heute machen, die ein neues Wohnmobil fahren, ist ne Steckdose suchen. Das heist, sie parken auch alle in der Nähe von Steckdosen. Dass schön ist, dass wir uns dann wenn wir im Sommer mal wie dieses Jahr öfter auf Campingplätzen sind, die Plätze aussuchen können, an denen es kein Strom gibt Da ist auch nicht son Gedränge

Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Soli-Elche" sagen den "Ostermarkt" ab.
    Von Soli-Elche im Forum PLZ-Gebiet 6....
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2020, 16:32
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 11:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 10:39
  4. Definition "Wohnmobil"
    Von Driving-office im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 23:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •