Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    6.319

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Genau, weil meine Lichtmaschine im Sprinter die Kleinste damals mögliche eingebaut ist, konnte ich nur einen Ladebooster ( meiner ist von Votronic und heißt VCC 1212-50 ) mit max. 50 A Ladeleistung nehmen. Gern hätte ich einen 90 A Booster eingebaut, wie Walter ihn betreibt, aber dann geht bei hohem Ladebedarf mein Licht aus.
    Ich habe eine Standard Starterbatterie ( Blei, gekapselt = Wartungsfrei ) mit 100 Ah und, wie schon beschrieben, eine 180 Ah LiFePO4 von Robur. Anzeige des Ladezustandes über den Bluebattery D2 Black Edition mit dazu gehörender App.
    Geändert von rundefan (13.10.2020 um 19:33 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von monette999
    Registriert seit
    07.09.2016
    Beiträge
    187

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Hallo Forum, danke für die viele Teilnahme. Nun hat eine Lifepo4 Batterie ein sehr hohe Stromaufnahme. Beim NE237 ist der maximale Ladestrom 18A. Aber sollte ich eine Lifepo4 Batterie mit 14,4V laden, nicht 14,7V laden?

    Und wenn ich mit ca. 260W mein EBL nur zum Laden belaste, geht dann nicht auf Dauer der EBL ins Nirvana.

    Ich gehe davon aus das der Akku problemlos mit 18A geladen wird.

    Das ist beim Blei Akku ja anders.
    Was meint ihr?

    Übrigens habe an so ein Akku gedacht.

    Grüße

    Gesendet von meinem CPH1911 mit Tapatalk
    Geändert von monette999 (13.10.2020 um 20:15 Uhr)

  3. #13
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.507

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Bisher habe ich noch nichts gehört, das ein EBL durch Laden einer Lifepo4 Batterie kaputt gegangen ist.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #14
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    3.012

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Zitat Zitat von monette999 Beitrag anzeigen
    Übrigens habe an so ein Akku gedacht.

    Grüße
    Warum nicht die?
    https://de.aliexpress.com/item/40006...archweb201603_
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, 442Ah LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von monette999
    Registriert seit
    07.09.2016
    Beiträge
    187

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Will keine Verzollung,

    und der Lieferant ist etwas undeutlich wo.die Ware herkommt.

    Grüße

    Gesendet von meinem CPH1911 mit Tapatalk

  6. #16
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    219

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    14,4V hast du ja, einfach auf "Gel" einstellen, dann passt das. Der maximale Ladestrom ist der, den das EBL zur Verfügung stellt - passt also auch, da wird nichts überlastet.

    Wenn du die Batterie aus Einzelzellen baust, musst du noch ein paar Dinge beachten. Bei dem Angebot sollten Verbinder und Schrauben dabei sein, ausserdem solltest du noch Balancer verbauen. Wenn du passive Balancer nimmst, solltest du die parallel geschalteten Zellen (oder alle einzeln) mit 3,6V vollladen, bevor du die Batterie zusammenbaust. Die kommen nämlich mit unterschiedlichem Ladezustand. Und für das Anschlusskabel musst du dir was ausdenken. Hauptsicherung nicht vergessen.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.928

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Und noch eine Frage an die Langzeitanwender,
    die Hersteller empfehlen eine Ladung von maximal 90%, dann fühlt sich die LiFePo4 am wohlsten und soll ein langes Batterie Leben haben.

    Was mache denn mit der Solaranlage, die lädt die Batterie ja jeden Tag auf 100% - also nicht so gut für das Batterieleben - oder?
    Schöne Grüße
    Volker

  8. #18
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    462

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Hallo Volker,

    ich habe zwar noch keine Langzeiterfahrung, meine LiFePO4 hat jetzt erst ein Jahr auf dem Buckel, aber ich mache meinen Akku immer voll.

    Ich kenne solche Aussagen eigentlich nur für die Lagerung, da wird empfohlen den Akku auf 80% - 90% seiner Kapazität zu bringen.
    Im letzten Winter habe ich ihn voll ins Winterlager gestellt und nach zwei bzw. drei Monaten (dazwischen war ich über Silvester in Prag) mit gerade mal 3-4% Verlust wieder reaktiviert.
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  9. #19
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.928

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Ok - das ist ja schon mal eine Aussage.
    Ich spekuliere derzeit mit der 180 Ah LiFePO4 von Robur ~ 1300,-- Euro (hat Werner #11 im Einsatz)
    Schöne Grüße
    Volker

  10. #20
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2013
    Beiträge
    253

    Standard AW: EBL Laden einer Lifepo4 Batterie

    Ich lasse meinen Victron nur bis 14,2V laden, könnte auch nur 14V nehmen, alles nach Wunsch

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2020, 20:36
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2020, 20:36
  3. LiFePO4 Temperatur - unter null Grad laden
    Von AndiEh im Forum Stromversorgung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.07.2019, 08:21
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2018, 23:02
  5. Batterie laden mit Standgas vertretbar?
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 12.08.2014, 23:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •