Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. #1
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    274

    Standard Wohnmobil oder Reisemobil?

    Hallo Walter,
    Deine Bemühung die Definitionen der Begriffe „Reisemobil“ und „Wohnmobil“ zu erarbeiten sprengt glaube ich den Rahmen des Themas „Reisemobile 2021 - Trends und Visionen: Thema des Monats für promobil 11/2020“.
    Ich eröffne dazu deshalb o.g. Thema

    Zitat aus Thema: „Reisemobile 2021 - Trends und Visionen: Thema des Monats für promobil 11/2020“.



    Hallo Hajo,
    in meinem Verständniss gibt es zwei unterschiedliche Konzepte für das "mobile Reisen".

    Reisemobile sind primär darauf ausgelegt über einen längeren Zeitraum/Distanz möglichst autark unterwegs zu sein. Das bedingt eine entsprechende Raumaufteilung und Technik (z.B. kein Absorberkühlschrank). Der Aufbau sollte "Ganzjahrestauglich" und vom Fahrerhaus thermisch getrennt sein. Das Fahrgestell robust, kleine Überhänge, hohe Bodenfreiheit und Zuladungsreserve damit man nicht in den Grenzbereich kommt, sowie Heckantrieb.
    Sobald man die Hauptverkehrswege verläßt, merkt man schnell das "Groß" nicht immer von Vorteil ist. In Irland waren manche Seitenstraßen so breit wie unser LB365 (einmal blieben wir an einem querstehenden Ast hängen - dank niedriger Geschwindigkeit ohne Schaden), ebenso in Portugal oder in den Pyrenäen. In Nordamerika gibt es auf einigen Campgrounds/Straßen in den Nationalparks Längenbeschränkungen von 21 feet. Wenn man nicht nur in der Wüste unterwegs sein will, muß man sich damit befassen.
    Unser Fazit nach 10 Jahren: 6,5 m Länge und Alkovenaufbau sind ein sehr guter Kompromiss.

    Wohnmobile haben einen anderen Anspruch, eigentlich sind sie für "Campingplatzaufenthalt" vorgesehen. Mit hohem Aufwand wird "Wohnzimmeratmosphäre" simuliert. Man braucht Stromanschluß, Frisch-/Abwasser- und Toilettentank sind klein, aber dafür gibt es TV, WLAN, Klimaanlage, Hubstützen usw.. Der Nutzwert bei Kälte/schlechtem Wetter ist eingeschränkt. Der Aufbau ist möglichst leicht, das Fahrerhaus Bestandteil des Wohnraums, die Zuladung beschränkt, Überhänge mit Stützräder......

    Vielleicht noch ein paar Worte zu der "Fäkalienentsorgung". In Nordamerika gibt es ja eine "einheitliche Entsorgungsstruktur", Schlauch anschließen und laufen lassen. Trotzdem sind wir über unsere Kassette froh, weil wir zur Not auch in einer Toilette entsorgen können. Es gibt ja Länder ohne geregelte Entsorgungsmöglichkeiten.

    Was versteht eigentlich der Initiator unter einem "Reisemobil"? Die Masse der Fahrzeuge sind für mich eigentlich "Wohnmobile", die sich nur durch Schnick-Schnack-Mode-Trends unterscheiden.
    Mein Wunsch deshalb: Qualität!!!!!! Selbst "Nobelhersteller" liefern nicht immer die Qualität, die sie versprechen.

    Wer weiß, wann und wie lange noch frei gefahren werden kann? Klimakrise, Corona und Politik machen die Zukunft unsicher.
    Grüße
    Walter
    Ich glaube, die Bezeichnungen „Wohnmobil“ und „Reisemobil“ sind einfach so entstanden, ohne Rückschlüsse der Besonderheiten des Auf-und Ausbaues zu beachten. Zuerst waren die Wohnwagen da. Deshalb wurden sicher dann die ersten „selbstfahrenden Wohnwagen“ als Wohnmobile bezeichnet. Da sich dann eine flexiblere Nutzung dieser Wohnmobile (unkomplizierte und schnellere Stellplatzwechsel) herausstellte, kam wahrscheinlich auch der Begriff Reisemobil auf. Wobei er eigentlich „doppelt gemoppelt“ ist - Reisen und mobil.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass beide Begriffe gleichwertig benutzt werden. Lediglich der Kastenwagen ist enger definiert. Eigentlich ist ja das Wohnmobil auch nur ein „Kasten“.
    Ich persönlich unterscheide, wenn überhaupt, die Wohnmobile/Reisemobile eher nach der Nutzungsart ihrer Nutzer. So habe ich ein "Reisemobil", weil ich viel reise und sehr häufig die SP wechsle. Selbst am SP nutze ich mein Reisemobil für Ausflüge, Einkäufe usw.. Ich treffe aber auch sehr oft Nutzer, die z.B. im Oktober nach Spanien auf nur einen vorgemerkten CP (seltener SP) fahren, dort sich "einmauern" und im April wieder nach Hause fahren. Die haben nach meiner Vorstellung ein Wohnmobil. Dabei sind Wohnmobile von ganz klein (auch Kastenwage) bis ganz groß anzutreffen.
    Vom Aufbau und der Ausstattung würde ich nicht die Zuordnung „ Wohnmobil/Reisemobil“ abhängig machen. Das könnte man höchstens den Vorlieben und dem Nutzungsprofil der Käufer entsprechend benennen. Aber wozu?
    Gruß Hajo
    Geändert von AndiEh (23.09.2020 um 21:21 Uhr)

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Jagstcamp-Widdern
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    514

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    hä??????????
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.553

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Zitat Zitat von Jagstcamp-Widdern Beitrag anzeigen
    hä??????????
    So spricht meine Tochter auch immer
    Dann sage ich "der Hahn ist auf der Henne"

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.329

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Kommt mir irgend wie bekannt vor,hatten wir das nicht schon mal?


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #5
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    2.232

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Ist ein Zitat aus einem anderen Thread. Ich habe mal das ganze als Zitat markiert.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  6. #6
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.578

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Hatten wir das Thema nicht schon einmal?

    Hier:
    https://www.promobil.de/forum/thread...in-REISE-Mobil
    Geändert von M846 (23.09.2020 um 21:33 Uhr)
    Gruß Marko

  7. #7
    Ist öfter hier   Avatar von de nada
    Registriert seit
    27.08.2020
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    72

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Der Hersteller Pössl z.B. nennt seine Fahrzeuge „Reisemobil“. Ebenso Mercedes den „Marco Polo“. Ich kann mir vorstellen, das bei diesen Fahrzeugen das fahren (reisen) mit allen Vorteilen der geringeren Größe im Vordergrund steht. Frankia oder Carthago z.B. nennen die Fahrzeuge „Wohnmobil“. Möglicherweise steht hier die komfortable Inneneinrichtung zum wohnen im Vordergrund. Natürlich kann man mit beiden Typen fahren/reisen und auch darin wohnen. Mein Vergleich: was ist besser? Ein Hammer oder eine Zange? Kommt drauf an... auch mit der Zange kann man einen Nagel in die Wand hauen.
    Mit einem 8m Wohnmobil kann man natürlich auch kurze Städtetrips machen, dort würde ich mich aber mit einem Reisemobil wohler fühlen, zumindest in mancher Innenstadt.
    Gute Freunde sind schwer zu finden und unmöglich zu vergessen !
    Wir bereuen nichts

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    274

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Ich glaube, dass man die Bezeichnung nicht so ernsthaft zum klassifizieren nehmen sollte. Bei Kastenwagen (Pössel, Marco Polo usw.) ist die Bezeichnung Reisemobil schon passend. Allerdings habe ich da auch Leute unterwegs getroffen, die so 3-5 Monate am Stück damit unterwegs waren. Die hatten aber hauptsächlich CP genutzt. Mit meinem Wohnmobil (8m), so nenne ich es eigentlich immer schon, reise ich allerdings hauptsächlich. Wir fahren innerhalb einer Reise von ca. 5 Monaten so im Schnitt 30-40 Reiseziele an und wohnen natürlich wie zu Hause, nur etwas kleiner, darin. Dabei fahren wir viele kleine Orte oder auch Städte an und haben bisher immer einen Übernachtungsort gefunden, auch wenn es dort keinen SP gab. Also könnte ich mein Wohnmobil auch Reisemobil nennen. Aber wozu?
    Gruß Hajo

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    820

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Viele Beiträge hier beschreiben ja, das man sowohl das eine (Reisen) als auch das Andere (Wohnen) mit dem Mobil betreibt.

    Da tut sich natürlich die nächste Schubladenfrage auf: Ist man nun eine Reise-Wohnmobilist oder ein Wohn-Reisemobilist. Bei welchem Prozentsatz des Einen im Verhältnis zum Anderen wechselt man dann eigentlich die Schublade. Und wird das dann jährlich überprüft und von wem?

    Fragen über Fragen. Es ist halt nicht so einfach mit den Schubladen......

    Tom

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von nass01
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    116

    Standard AW: Wohnmobil oder Reisemobil?

    Für mich ist es ein Wohnmobil und wenn es plötzlich ein Reisemobil ist, würde ich es verkaufen und mir ein Wohnmobil kaufen.
    Gruß aus Solingen

    Frank

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobil oder Reisemobil
    Von HaDo 7151 im Forum Reisemobile
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 20:22
  2. Rasemobil oder Reisemobil?
    Von WolfRam1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 22.07.2017, 14:02
  3. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 19:56
  4. Reisemobil oder Wohnmobil?
    Von BRB-Stefan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 13:58
  5. Wann ist ein Wohnmobil ein Reisemobil oder Campingmobil?
    Von im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 14:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •