Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    6

    Standard Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Hallöchen,
    ich bin gerade dabei ins kalte Wasser zu springen und als junger unerfahrener Bastler die Stromversorgung des Wohnmobiles meines Vaters zu reparieren, damit er damit während seiner Rente Freude haben kann.

    Ursprünglich ging es darum das defekte Ladegerät für die Batterien auszutauschen.
    Ich habe dann festgestellt, dass es verpolt eingebaut war. Warum es dann beim Laden aus dem Gerät gestunken hat, ist nun alles andere als ein Rätsel.

    Was aber ein Rätsel ist, ist, dass alle Verbraucher im Wohnraum (anscheinend Werkseitig) nicht nur an der Versorgungsbatterie, sondern auch an der Starterbatterie angeklemmt sind.
    Es ist kein Batterieschutz verbaut, weswegen beide Batterien tiefentladen wurden und somit ausgetauscht werden müssen.

    Von der Starterbatterie geht ein dickes Kabel, vermutlich für den Anlasser, und mehrere dünnere Kabel ab.
    Das alte Ladegerät war einfach stumpf ohne Booster an beide Batterien angeschlossen, ohne diese einzeln zu steuern.

    Ich stehe gerade also vor einem Trümmerfeld und hätte gerne euren Rat, wie ich das am Besten behebe,


    Ich könnte entweder mühsam versuchen alle Wohnraumverbraucher von der Starterbatterie zu trennen und die Motorstromversorgung und Kastenversorgung trennen.

    Oder ich lasse es so wie es ist und baue an jede Batterie Batteriewächter, die aber nicht mit dem Anlasser verbunden sind.

    Ich möchte AGM Batterien einbauen, da auch eine Solaranlage vorhanden ist.

    Ich hatte an den VOTRONIC 3114 gedacht.

    Ist es überhaupt möglich die Batterien getrennt zum Laden anszusprechen, wenn Sie doch gemeinsam die Verbraucher bedienen?
    Und fließen in der jetzigen Konfiguration nicht massive Ausgleichsströme von der Versorgerbatterie in die Starterbatterie, wenn der Motor angelassen wird?

    Ich freue mich über eure Gedanken.
    Vielen Dank

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.898

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Vielleicht hilft es den Kollegen weiter, wenn sie wissen, um welches Fahrzeug es geht.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.775

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Hallo,

    das hört sich alles recht abenteuerlich an ... und nicht nach einer ordentlichen Verkabelung. Normalerweise gibt es da einen EBL (Elektroblock, meist von Schaudt o.ä.), der ist die Schaltzentrale zwischen Startbatterie, Aufbaubatterie und Verbraucher. Ohne auf Details eingehen zu wollen - der EBL ist dafür zuständig, dass alles so geschalten wird, dass die von dir beschriebenen Zustände nicht vorkommen.

    Wenn das Womo also ein Eigenbau ist, war der Erbauer ein Nullchecker. Wenn das Womo aus einer "richtigen" Womo Produktion kam, dann hat der Vorbesitzer den EBL ausgebaut ... was ich mir nicht vorstellen kann. Oder du hast die Existenz vom EBL noch nicht realsiert - schau doch mal unter dem Fahrersitzen nach .
    Liebe Grüße, Peter


  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    449

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Hallo,

    hier mal ein paar schematische Darstellungen der Wohnmobilelektrik:


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schaltbild_BattLad_Lima.jpg 
Hits:	0 
Größe:	65,1 KB 
ID:	34744

    (bei Ladung über die Lichtmaschine)


    Wie du siehst hängen alle Verbraucher des Wohnraums über den Verteiler-Schalter-Sicherungskasten an der Wohnraumbatterie (und Zusatzbatterie und/oder Brennstoffzelle und /oder Solaranlage).
    Über das Trennrelais Aufbau wird bei laufendem Motor und somit drehender Lichtmaschine die Wohnraumbatterie mit der Starterbatterie verbunden.
    Dadurch erfolgt die Ladung der Starter- und der Wohnraumbatterie während der Fahrt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schaltbild_BattLad_Landstrom.jpg 
Hits:	0 
Größe:	61,3 KB 
ID:	34745

    (bei Ladung über Landstrom)

    Bei stehender Maschine, Lichtmaschine dreht nicht, ist das Trennrelais Aufbau geöffnet, d.h. Starterbatterie und Wohnraumbatterie sind getrennt.
    Das Landstromladegerät lädt nun die Wohnraumbatterie (und Zusatzbatterie) und versorgt auch die Verbraucher des Wohnraums.
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  5. #5
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    6

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Ihr seid alle so unglaublich nett und hilfreich vielen Dank.
    Konkretere Angaben wären sehr sinnvoll gewesen, das stimmt natürlich, entschuldigung dafür.

    Es handelt sich um einen Roller Team T-line Garage M, bei dem nach einem Unfall die ganze Seite erneuert wurde, deswegen wundert mich eigentlich nichts mehr.

    Ich habe den kompletten Fahrersitz ausgebaut und unter dem Beifahrersitz geguckt, ich finde kein wirkliches Kontroll-Panel.
    Lediglich der Solarregler ist zu erkennen.

    Die Sicherungen sind zwar leicht zugänglich, aber dahinter liegt der Boiler und es sieht nicht so aus, als ob der Kasten gewollt für die Wartung zu erreichen ist. Eher als ob ich das Holz kaputt mache, wenn ich die Schrauben löse.

    Vielleicht habt ihr einen Tipp, wo ich noch gucken kann.


    Danke für die Grafik, genauso hatte ich mir die Elektronik vorgestellt, nach allen was ich mir bis jetzt angelesen hatte.

    Fakt ist leider, dass ohne angeschlossenen Batterien eine leitende Verbindung zwischen beiden Pluspol-Anschlüssen der Starter und der Verbraucherbatterie besteht.
    Auf dem einen Bild sehr ihr auch, dass viele rote Kabel von der Starterbatterie abgehen, um die Verbraucher mit Strom zu versorgen.

    Danke für eure Tipps.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_095050.jpg 
Hits:	0 
Größe:	57,3 KB 
ID:	34746   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_095037_1.jpg 
Hits:	0 
Größe:	78,2 KB 
ID:	34747   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_093946.jpg 
Hits:	0 
Größe:	28,4 KB 
ID:	34748   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_095053_1.jpg 
Hits:	0 
Größe:	62,6 KB 
ID:	34749   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_095130.jpg 
Hits:	0 
Größe:	40,4 KB 
ID:	34750  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_102127_1.jpg 
Hits:	0 
Größe:	54,4 KB 
ID:	34751   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_102606.jpg 
Hits:	0 
Größe:	44,3 KB 
ID:	34752  

  6. #6
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    6

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Ich habe hinter dem Sicherungskasten, die Relais Schaltung gefunden...
    Danke für eure HIlfe.
    Bevor ich weiter eure Zeit verschwende, führe ich erstmal ein Paar Messungen durch um zu gucken, ob meine Anfangshypothese überhaupt richtig ist.
    Die beruhte ja darauf, dass sich Starter und Versorger-Batterie gegenseitig entladen haben.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200923_105445.jpg 
Hits:	0 
Größe:	40,9 KB 
ID:	34753  

  7. #7
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    6

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    So, jetzt weiß ich, dass ich einen sehr peinlichen Fehler begangen habe.
    Ich möchte, aber dass andere Anfänger aus meinen Fehlern lernen und beschreibe es deswegen im Detail.

    Ich habe bei meinen Messungen nicht das Solarmodul abgeklemmt, deswegen hat meine Board Elektronik auch mit nur der Starterbatterie funktioniert...

    Ich werde jetzt dennoch das bestehende System verbessern und das Ladegerät erneuern, damit die Verbraucher und Starterbatterie getrennt von einander angesprochen werden.
    Zum Schutz der neuen AGM Batterien werde ich jetzt einen Batteriewächter einbauen.

    Vielen Dank an alle, die mir mit ihren Tipps zu diesen Erkenntnissen verholfen haben.

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von Susanne
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    116

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Zitat Zitat von TheRedeemer Beitrag anzeigen
    Zum Schutz der neuen AGM Batterien werde ich jetzt einen Batteriewächter einbauen.
    Ich müsste mich schwer Täuschen wenn der nicht schon original vorhanden wäre.
    Versuche doch mal die Bedienanleitung dieses Fahrzeugs zu bekommen, inklusive Funktionsprinzip dieser Anlage.
    Sind zwar alle ziemlich identisch aufgebaut, aber bei einigen Sachen gibt es schon von Hersteller zu Hersteller Unterschiede, aber es würde Dein Verständnis für Womo Elektrik schärfen.
    Vieles erklärt sich dann auf einmal fast von selbst, und hilft Dir bei Deinem Vorhaben ungemein.

  9. #9
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    03.07.2020
    Beiträge
    40

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Hallo,
    auf Foto Nr. 2 ist ein 220 Volt Gerätestecker zu sehen.

    was war denn daran angechlossen?
    Dort wo das Müllauto hinkommt, kommen wir mit 9 m Länge auch hin

  10. #10
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    6

    Standard AW: Wohnraumverbraucher über Starter- und Versorgungsbatterie speisen

    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Ich müsste mich schwer Täuschen wenn der nicht schon original vorhanden wäre.
    Versuche doch mal die Bedienanleitung dieses Fahrzeugs zu bekommen, inklusive Funktionsprinzip dieser Anlage.
    Sind zwar alle ziemlich identisch aufgebaut, aber bei einigen Sachen gibt es schon von Hersteller zu Hersteller Unterschiede, aber es würde Dein Verständnis für Womo Elektrik schärfen.
    Vieles erklärt sich dann auf einmal fast von selbst, und hilft Dir bei Deinem Vorhaben ungemein.
    Ich hab zwar eine Mappe mit eigentlich allen Einzelteil-Bedienungsanleitungen, aber ein Gesammtschaltplan müsste ich mir noch suchen.
    Danke für den Tipp.

    Ich bin mir recht sicher, dass noch kein Batteriewächter eingebaut ist, weil die Versorgerbatterie auf tatsächlich unter 1 V Tiefentladen wurde.
    Das ist auch der Grund, warum ich überhaupt eine größere Aktion hier starte.

    Update:
    Es ist tatsächlich im "Nordettronica ne 268" ein Batteriewächter integriert, der aber erst ab 10V abschaltet und mir damit verlässlich meine Batterien zerstört.
    Also bleibe ich bei meinem alten Plan.
    Geändert von TheRedeemer (23.09.2020 um 20:56 Uhr)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blei Starter gegen LiFePO4 tauschen?
    Von Schjfgeo im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.02.2020, 20:43
  2. Wechselrichter - an Starter- oder Aufbaubatterie?
    Von fschuen im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.2019, 15:51
  3. Versorgungsbatterie tauschen Lithium Akku
    Von FrankundRegine im Forum Stromversorgung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.02.2016, 13:57
  4. Versorgungsbatterie
    Von kellehaen im Forum Stromversorgung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.12.2015, 17:05
  5. Temperaturfühler für Versorgungsbatterie Calira Lader gesucht
    Von rastenschleifer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 13:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •