Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. #21
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    104

    Standard AW: Gastankstellen mit Wintergas

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    PS Butan "sulzt" nicht , sondern ist ab etwa 3-4° nicht mehr in der Lage in Gasphase zu treten. Du behältst also eine Menge Flüssiggas im Tank/ in der Tankflasche, die
    erst bei Temperaturen von > 6° wieder in Gasphase gehen kann.
    Bei den oben genannten Mischungen Propan/Butan 95/5% oder 90/10 % bleibt kein Propan in der Flasche zurück.
    Wenn Butan mit Propan gemischt ist verdampft Butan auch bei Temperaturen unterhalb -1°C.

    Gruß
    loup

  2. #22
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    104

    Standard AW: Gastankstellen mit Wintergas

    Zitat Zitat von Sivvy Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand sagen, was der Vorteil des Gemisches ist? Also wieso man nicht das ganze Jahr über nur Propan benutzt? Schlechtere Brenneigenschaften oder der Preis? .
    In den Gasflaschen gibt es keine Gemische.

    Gemisch gibt es nur an der Tanke (LPG) für den Motor. Das Gas aus der Flasche wird als Brenngas bezeichnet, das an der Tankstelle Treibgas, weil es das Fahrzeug antreibt.
    Im Tank muss mindestens ein Druck von 1,5 bar herrschen, damit das Flüssiggas (LPG) zum Motor gelangt. Das der Druck von der Temperatur abhängig ist stellt man je nach Temperatur verschieden Mischungen Propan/Butan ein.

    Propan alleine ginge natürlich auch.
    Ich vermute, da in unseren Breitengraden als Heizgas hauptsächlich Propan verwendet wird gibt es einen Butanüberschuss, der auch verkauft werden muss.
    Der Heizwert spielt dabei keine Rolle.
    Propan hat einen Heizwert von 12,87 kWh/kg.
    Butan hat einen Heizwert von 12,72 kWh/kg.
    Die Heizwerte sind gleich.

    Ein Diagramm das zeigt wie eine Mischung Propan/Butan sein muss um bei einer bestimmten Temperatur den Druck von 1,5 bar zu erhalten.
    Mit Butan könnte ein Auto nur bis 10°C fahren, mit Propan bis – 32°C.



    Wie schon gesagt, das ist nur für den Betrieb eines Motors wichtig, nicht für die Verbrennung.

    Gruß
    loup

  3. #23
    Stammgast  
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    6.319

    Standard AW: Gastankstellen mit Wintergas

    @ loup

    Hallo Loup: stimmt, ich hätte präziser schreiben sollen " es verbleibt ein Teil des Butan in der Tankflasche/ im Tank zurück". Ich hab,wenn Du mich schon zitierst,zu keiner Zeit geschrieben, dass Propan in der Flasche verbleibt.
    Meine Erfahrung mit Tankflaschen begann im Sommer 2009 und ich hab tatsächlich ( weil die Garagen-Heizdüse geschlossen war), schon erlebt, dass die Hauptflasche umschaltete, obwohl noch ca.3,5 kg Gas vorhanden war. Ursache dafür war der Butan-Anteil, der bei Temperaturem um -8° nicht mehr zu Gas umgewandelt wurde.
    Nach Öfnung der Heizdüse und Anstieg der Raumtemperatur auf mehr als 8°( also Temp.-Differenz =16° C) schaltete sich die Hauptflasche wieder an und ich konnte noch mehr als 3 kg Gas entnehmen. Das nur zu Deiner Info.
    PS Nach diesem Erlebnis tanke ich bei einem Gas.Händler, der selbst an seiner Autogas-Zapfstelle ein Gasgemisch von 95/5 abgibt. In Norwegen ist dieses Gemisch fast überall Standard.
    Geändert von rundefan (23.11.2020 um 17:54 Uhr) Grund: PS angefügt
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  4. #24
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    104

    Standard AW: Gastankstellen mit Wintergas

    Hallo rundefan.

    Ich habe statt Butan Propan geschrieben, das war natürlich falsch.
    Bei den oben genannten Mischungen Propan/Butan 95/5% oder 90/10 % bleibt kein Propan in der Flasche zurück.
    Wenn Butan mit Propan gemischt ist verdampft Butan auch bei Temperaturen unterhalb -1°C.

    Es müsste heißen
    Bei den oben genannten Mischungen Propan/Butan 95/5% oder 90/10 % bleibt kein Butan in der Flasche zurück.

    Gruß
    loup

  5. #25
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.496

    Standard AW: Gastankstellen mit Wintergas

    das verstehe ich nicht, vermischt sich denn das Propan mit dem Butan wie Cola mit Barcadi, oder bleibt es getrennt wie Öl und Wasser?

    Ich habe es selber schon erlebt, dass ein 120l-Tank zu 1/3 gefüllt war und bei 0 Grad kein Verbraucher mehr ansprang. Es waren also noch 16kg Gas vorhanden, die aber unter 6 Grad Plus nicht in die Gasphase kamen.

    Bei 0 Grad hat es Propan schon schwierig mit grösseren Verbrauchern.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	nnnnnn_a909.jpg 
Hits:	0 
Größe:	43,2 KB 
ID:	35124
    Gruß Thomas

  6. #26
    Stammgast  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    629

    Standard AW: Gastankstellen mit Wintergas

    Propan/Butan Gasgemische verhalten sich anders als reine Propan bzw. Butan
    Propan alleine vergast bis zu Temperaturen von ca. -42°C
    Buten alleine vergast bis zu Temperaturen von ca. -0,5°C

    Propan/Butan Gasgemische verhalten sich bei niedrigen Temperaturen anders als die reinen Gase

    Wenn z.B. ein typisches Gemisch von 60%Propan und 40% Butan (jeweils in der Flüssigphase) im Gastank sind, ist bei gut -30°C die gasförmige Phase bei etwa 88% Propan und 12% Butan. Solange Propan vorhanden ist und vergasen kann, vergast auch immer Butan mit. Je niedriger die Temperatur wird, desto weniger Butan wird mitvergast. Butan bleibt erst dann flüssig zurück wenn kein Propan mehr vorhanden ist.

    http://mowo-geiger.de/Bilder/Siededi...opan_Butan.jpg

    Wird jetzt nach mehreren Tankfüllungen bei dauerhaften Temperaturen unter -0,5°C immer neu nachgetankt, hat zwar das neue Gasgemisch wieder 60/40 aber aufgrund der Butanreste im Tank ist das reale Verhältnis im Tank nicht 60/40 sondern z.B. 50/50 - entsprechend verändert sich dann auch das Gasgemisch und die dazugehörige Grenztemperatur.

  7. #27
    Ganz neu hier   Avatar von Küstenjunge
    Registriert seit
    14.11.2020
    Beiträge
    1

    Standard AW: Gastankstellen mit Wintergas

    Hallo an Alle Foren-Leser. Ich bin neu hier, wollte mich in Kürze vorstellen- ist jetzt ja quasi gelaufen..
    Da ich gerade dabei bin das Thema Gasversorgung auszuarbeiten vorab die ersten Informationen:


    @LeFlo @Udo2308, allen anderen als Beispiel:


    die beiden OMV Tanken haben 60/40 LPG gelistet. Besser für uns Camper wäre 95/5 LPG.


    schaut mal hier: https://www.gas-tankstellen.de


    die Seite ist etwas gewöhnungsbedürftig. Dort kann man über Umkreis oder Strecke/Autobahnnähe suchen. Dann in der Liste blättern, und nach 95/5 Propan/Butan suchen.


    Dort findet Ihr dann z.B. Avia Schleißheimer Str. 28, Garching und BK Benzin Kontor AG, Münchner Str. 12, 85667 Oberpframmern mit 95/5 LPG.


    Ich habe mit einem Produktberater bei Westfalen-Gase gesprochen, der hat mir bestätigt das Westfalen vor 3 Jahren komplett auf 95/5 umgestellt hat. Das heißt alle Westfalen und Markant Tankstellen vertreiben grundsätzlich 95/5 LPG.
    Tip von Westfalen: beliefern viele Avia-Tankstellen, dort steht dann auf der Gasquittung: Im Namen und auf Rechnung Westfalen AG.


    Auch die gesamten Hoyer Tankstellen vertreiben 95/5 LPG, ist aber auf der Liste nicht vermerkt. Hoyer verweist auf die eigene App. Die Zusage 95/5 gilt hierbei nur für eigenen Tankstellen, Partnertankstellen wie z.B. Rolfes erfüllen das nicht unbedingt.


    Wenn Ihr eine „Heimtankstelle“ sucht fragt ggf. einfach freundlich nach- die schauen dann bestimmt auf dem Lieferschein nach der Mischung.


    Es grüßt der


    Küstenjunge Stefan
    Sollten Buchstaben oder Satzzeichen fehlen dürft Ihr diese selbst einsetzen.,-

    Unterwegs mit Carthago chic c-line T4.9 zGG: 4.800kg

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Die App zum Wintergas ist am Ende, aber
    Von willy13 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 14.01.2019, 18:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •