Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 162
  1. #151
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.170

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Nö, er ist ausgestellt am 04.09.92 - das Ablaufdatum müßte in Spalte 11 stehen, steht aber nix.

    Auf der Vorderseite steht aber als Ausstellungsdatum das Jahr 2017 und gültig bis zum Jahr 2022.
    Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer
    [ George B. Show - Autor des Librettos zu MY FAIR LADY - Literatur-Nobelpreis 1925 ]

  2. #152
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    2.113

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Nö, er ist ausgestellt am 04.09.92 - das Ablaufdatum müßte in Spalte 11 stehen, steht aber nix.

    Auf der Vorderseite steht aber als Ausstellungsdatum das Jahr 2017 und gültig bis zum Jahr 2022.
    Der FS hat kein Ablaufdatum.
    Und zum Doktor ab 50 muß nur wer den 2er,oder C hat.
    Wer nicht zum Doktor geht verliert den 2er oder C, behält aber den C 1.
    Gruss Dieter

  3. #153
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    9

    Standard Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Hallo,

    zu diesem Thema habe ich auch eine interessante Geschichte:

    Ich hatte einen ganz ähnlichen Führerschein wie Tonicek.
    Der alte 3er, 1995 gemacht, später umgetauscht gegen Scheckkartenführerschein mit B, C1 und C1E, da Motorrad dazukam (alles in D).

    Ich bin dann aber vor 15 Jahren nach Österreich „ausgewandert“.

    Mit den Planungen, ein Womo zu kaufen, kam ich mit einer Patientin von mir ins Gespräch, die in der örtlichen Führerscheinstelle arbeitet.
    Sie erklärte mir, dass in Ö auch der C1 nach 10 Jahren mit ärztlichem Attest verlängert werden muss. Dies gilt ab dem Zeitpunkt der Verlegung des Hauptwohnsitzes. Danach alle 5 J. mit Attest.

    Wird der C1 nach 10J. nicht verlängert, ist er nicht mehr gültig, kann aber noch 2J. lang mit Attest reaktiviert werden. Danach, also nach 12 Jahren, verfällt er und kann nur durch eine erneute Prüfung wiedererlangt werden!

    Diese Zeit war bei mir bereits verstrichen, zu diesem Zeitpunkt hatte ich ein Womo über 3,5t bereits bestellt und ich wäre es mit meinem Führerschein auch ohne einen Gedanken darüber zu verschwenden gefahren.

    Anstatt die C1 Prüfung zu wiederholen, was in Ö sehr schwierig ist, da es praktisch keine Fahrschulen mit C1 Fahrzeugen gibt, habe ich den C und CE gemacht, ist wirklich kein Problem...

    Zum Abschluss noch eine zweite Anekdote zu den Tücken des Führerscheins im Ausland.

    Meine Lebensgefährtin hat in Slowenien, kurz bevor sie zu mir nach Ö gezogen ist, noch schnell den Motorradführerschein gemacht, da er dort wesentlich günstiger war. Sie hat die Prüfung bestanden und den slowenischen Führerschein bekommen.
    Mit diesem ist sie im kommenden Jahr 17.000km mit dem Motorrad mit mir unterwegs gewesen.

    Leider hatte sie sich eine Woche vor der Führerscheinprüfung nach Ö umgemeldet, ohne darüber nachzudenken, mit dem Ergebnis, dass dieser A Führerschein ungültig ist und sie eigentlich nie einen besessen hat, da man nur in dem Land den Schein machen kann, in welchem man den Hauptwohnsitz hat...

    Lg Bostjan

  4. #154
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.494

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Zitat Zitat von bfcamp Beitrag anzeigen
    Sie erklärte mir, dass in Ö auch der C1 nach 10 Jahren mit ärztlichem Attest verlängert werden muss. Dies gilt ab dem Zeitpunkt der Verlegung des Hauptwohnsitzes.
    Hätte man hierfür sich nicht wieder für 1 Woche in Deutschland anmelden können und somit wieder die Frist um 10 Jahre verlängert?
    Gruß Thomas

  5. #155
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    9

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Hätte man hierfür sich nicht wieder für 1 Woche in Deutschland anmelden können und somit wieder die Frist um 10 Jahre verlängert?
    Ja, eventuell, bin aber nicht sicher, ob es wirklich so leicht geht

    Habe dies aber nicht weiter verfolgt, da:

    1) es für mich dann als Selbstständigem auch steuerlich kompliziert wird

    und

    2) ich von einem Expeditionsmobil irgendwann träume und dann benötige ich den C sowieso...

  6. #156
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.201

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Das mit den FS ist echt lästig, habe meine gesammelten Werke, 2er, Bus, Gefahrgut usw ablazfen lassen durch Unterlassung der Gesundheitsprüfung, denn ich bin in den letzten 5 Jahren nix über 7,5t gefahren und gabe auch nix über 7t gezogen in so fern ist die Kohle für das Gesundheitsgedöns bzw. Schulungen rausgeschmissen. Bin halt nur noch drinnen berufl. und nicht mehr draussen am Projekt. Ganz ehrlich, ich finde ein Womo über 7,5t ein klein wenig überttrieben, mir wärs zu lästig, wenn ich mir vorstelle mit einer Karre vergleichbar unserem 42tonner unterwegs zu sein
    lg
    olly

  7. #157
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.170

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Zitat Zitat von bfcamp
    . . . und sie eigentlich nie einen besessen hat, da man nur in dem Land den Schein machen kann, in welchem man den Hauptwohnsitz hat...
    Das ist so nicht richtig, zumindest nicht in der EU.-
    In dem Land, in dem ich lebe, treffe ich immer wieder mal Deutsche, die einen FS machen - meist sind es Leute, die den obligator. Idiotentest nicht machen wollen oder können.

    Das Ganze nennt sich "Führerschein - Tourismus" - ist aber noch mit einigen anderen Bedingungen verbunden.
    Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer
    [ George B. Show - Autor des Librettos zu MY FAIR LADY - Literatur-Nobelpreis 1925 ]

  8. #158
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.170

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Zitat Zitat von Tonicek
    Jetzt bin ich aber sehr irretiert, was die 5 Jahre u. den Arzt betrifft, davon weiß ich ja gar nichts. Hier mal der FS, muß ich hier etwas beachten:


    Diesen FS habe ich jetzt erst seit 2017, ausgestellt außerhald DE's.

    Vorne steht noch drauf: Gültig bis 2022 - bin ja mal gespannt, was dann 2022 passiert.
    Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer
    [ George B. Show - Autor des Librettos zu MY FAIR LADY - Literatur-Nobelpreis 1925 ]

  9. #159
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    9

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Das ist so nicht richtig, zumindest nicht in der EU.-
    In dem Land, in dem ich lebe, treffe ich immer wieder mal Deutsche, die einen FS machen - meist sind es Leute, die den obligator. Idiotentest nicht machen wollen oder können.

    Das Ganze nennt sich "Führerschein - Tourismus" - ist aber noch mit einigen anderen Bedingungen verbunden.
    Naja, da sowohl Österreich als auch Slowenien zur EU gehören und mir dies von der örtlichen Führerscheinstelle genau so mitgeteilt wurde, nehme ich an, dass es richtig ist.

    Es geht sogar so weit (um den Führerscheintourismus zu unterbinden), dass Sie erst ein halbes Jahr nach dem Umzug den Führerschein in Ö hätte machen dürfen, da der Hauptwohnsitz mindestens ein halbes Jahr bestehen muss. In diesem ersten halben Jahr hätte sie also weder in Ö noch in Slo eine Führerscheinprüfung ablegen dürfen.

    Es mag natürlich Wege mit fingierten Hauptwohnsitzen geben. In vielen Bereichen gibt es illegale Möglichkeiten, dies ändert aber die Rechtslage nicht...

  10. #160
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    486

    Standard AW: Schlechter Witz in Heft 09/20: 172 kg Zuladung => Auflastung

    Da hast Du auch Recht. Der "Führerscheintourismus" ist illegal und zieht ein Strafverfahren wegen "Fahren ohne Fahrerlaubnis" gem. Par 21 StVG nach sich.
    Du kannst in der EU nur dort eine FE erwerben, wo Du Deinen "gewöhnlichen Aufenthaltsort" hast. Der ist mit 185 Tagen dauernder Mindestaufenthalt definiert. Nebenwohnsitz reicht nicht und auch die Briefkastenadressen helfen nicht mehr, mit denen es ganz Schlaue eine Zeit lang recht erfolgreich versucht haben. Inzwischen gibt es eine Auskunftspflicht der ausländischen Behörden.
    Saluto
    Thomas-Hagen

Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Detlefs Alpa 6820-2 und Zuladung / Auflastung
    Von Realtime im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.02.2020, 20:14
  2. Der Witz der Woche ... Swedish Transport Agency
    Von muhe52 im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.09.2018, 19:22
  3. Parken im Hafen, und der Witz beginnt!
    Von willy13 im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.03.2018, 22:21
  4. Schlechter Radioempfang
    Von conny7 im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 12:05
  5. Wagenheberverkauf, der Witz in Tüten
    Von willy13 im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 11:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •