Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 88
  1. #1
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Ort
    Alpen
    Beiträge
    251

    Standard HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Wir sind heute mit unserem MoBi losgefahren und haben mittags einen größeren Zwischenstopp gemacht. Hier lief noch alles. Sind dann noch ca. 3 Stunden gefahren, zwischendurch Ladestand per bluebattery Batteriecomputer kontrolliert, alles i.O.
    Am Stellplatz (autark) angekommen, alles tot. Sicherungen kontrolliert. Nix gefunden. Mangels Stromprüfer o.ä. 12V Birne verkabelt und an die Pole gehalten nix. Tot.
    Hat wer eine Idee? Danke und viele Grüße von der Mosel.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Beste Grüße vom Tobi

    Seit April 2020 mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg, 160 PS, Modell 2020

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von werner28
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Hansestadt Bremen
    Beiträge
    256

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Hallo,
    welche LifePo4 ist den eingebaut? Bei der Super B kann auch per Bluetooth die LifePo4 auf Standby geschaltet werden, dann liegt keine Spannung trotz voller Ladung an.
    Viele Grüße aus Bremen
    Achim

  3. #3
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Ort
    Alpen
    Beiträge
    251

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Ist eine 100Ah CS Batterie ohne Bluetooth.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Beste Grüße vom Tobi

    Seit April 2020 mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg, 160 PS, Modell 2020

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von werner28
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Hansestadt Bremen
    Beiträge
    256

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Den Akku kenne ich leider nicht. Ich würde mal probieren den Acku zu laden. Nur einen kurzen Moment, entweder per Landstrom oder Lichtmaschine.
    Es könnte evt. das BMS abgeschaltet haben - warum auch immer. Bitte prüfe auch, ob beim Laden Strom in den Akku fließt.

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    446

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Hallo,

    ich schätze das BMS hat wegen irgend eines Problems (z.B. OVP) abgeschaltet. Was sagt denn die Doku für den Akku, wie man das BMS zurücksetzt.
    Eventuell reicht es den Akku vom Netz zu nehmen, d.h. abklemmen und etwas zu warten.
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Ort
    Alpen
    Beiträge
    251

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Ich hab die Minuspol abgeklemmt und es läuft wieder. Viiiielen Dank!!!

    Würde es was bringen, wenn ich einen Hauptschalter einbaue, falls es nochmal dazu kommt?



    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Beste Grüße vom Tobi

    Seit April 2020 mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg, 160 PS, Modell 2020

  7. #7
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    446

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Zitat Zitat von Tobi1978 Beitrag anzeigen
    ...Würde es was bringen, wenn ich einen Hauptschalter einbaue, falls es nochmal dazu kommt?
    Würde dir das Leben vereinfachen.

    Nun wäre es noch gut herauszufinden, woran es lag um eine Wiederholung des Problems auszuschließen.
    Hast du einen Ladebooster oder lädst du direkt über die Starterbatterie?
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  8. #8
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.340

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Du kannst so einen Sicherungsautomat 12V 200A einbauen (gibt es auch mit 150,100,50,..A). Dann hast du nicht nur einen Schutz vor Kurzschluss, sondern auch die Möglichkeit es mal auszuschalten.
    Georg
    Wer nur einen Hammer hat sieht überall nur Nägel

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von werner28
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Hansestadt Bremen
    Beiträge
    256

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Dann noch viel Spaß an der Mosel.

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von werner28
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Hansestadt Bremen
    Beiträge
    256

    Standard AW: HILFE! LiFePo4 scheinbar tot

    Zitat Zitat von Tobi1978 Beitrag anzeigen
    Ich hab die Minuspol abgeklemmt und es läuft wieder. Viiiielen Dank!!!

    Würde es was bringen, wenn ich einen Hauptschalter einbaue, falls es nochmal dazu kommt?



    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Bitte setze den Hauptschalter aber hinter den Pluspol, dann hast Du eine schnelle Abschaltung des Akkus.

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LiFePO4 Pro und Contra
    Von rumfahrer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 12.10.2020, 08:46
  2. LiFePO4
    Von Ruedi1952 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 354
    Letzter Beitrag: 09.03.2020, 21:37
  3. Wasserpreis, Händler verdient sich scheinbar eine goldene Nase
    Von willy13 im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 14:10
  4. Systemfehler promobil, scheinbar nur mit Firefox
    Von smx im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2016, 19:23
  5. Nachteile der LiFePO4
    Von KudlWackerl im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 14:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •