Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.202

    Standard Austausch Absorber gegen Kompressor

    Hallo,
    ich weiss nicht obs ne Schapsidee ist:
    Unser Kühli RMD 8505 ist ja die 230V Patrone hinüber, im schlimmsten Fall muss des Aggregat getauscht werden lt Aussage Servicetechniker 1500E, bei Glück nur 500E (dann bleibt er). Jetzt denke ich darüber nach den Absorber gege ein Kompressorgerät ungefähr gleicher Grösse zu Tauschen.

    Voraussetzung: 120W Solar, 2x 100AH Gelbattery

    geplantes Produkt: Thetfort T1152, Enerverbrauch 0,7 kwH je 24h bei 32Grad Celsius bzw. 0,5 kWh bei 16 Grad Celsius

    Anforderungsprofil: 2 Tage freistehen ohne Landstrom, ausreichend Kapazität und kalte Getränke

    theoretisch hat ja der Kompressor bauartbedingt eine bessere Kühllleistung etc. bei weniger Energieverbrauch.

    Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kompressoren?
    Reicht meine Energiekapazität oder brauchts in dem Fall noch eine dritte 100AH Battery?

    lg
    olly

  2. #2
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2013
    Beiträge
    253

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    ich würde sagen da reicht dein Strom bei weitem nicht aus. Warum tauschen, 230V braucht man doch nicht unbedingt, meiner läuft z. B. nur auf Gas

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.929

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    Hallo Olly,

    im Sommer wird es gehen, im Frühjahr und Herbst wird es eng.
    Bei den Verbrauchsangaben musst auch etwas vorsichtig sein. Da sind nur eine bestimmte Anzahl der Türöffnungen mit dabei. Die schafft meine Frau schon beim Frühstück. Bei jeder Türöffnung kommt warme Luft rein, die erst wieder runter gekühlt werden muss.
    Mit meinem Kissmann Kompressorkühlschrank bin sehr zufrieden. Er läuft äußerst leise und habe keine Löcher in der Außenwand. Aber bei der vergangenen Hitze verbraucht er schätzungsweise auch so an die 40 Ah/Tag. Meine Batterien sind 2x120Ah und 2x100W Solar auf dem Dach. Für schlechte Sonneneinstrahlung hab ich noch ein drittes 100 W Modul dabei. Das ist so ein dünnes, flexibles Teil und wiegt nur gut 3kg. Das kann ich mit den 7m Kabel passend neben dem Mobil in die Sonne stellen.
    Mit 300Ah an Batterien bist auf der sicheren Seite.


    Gruß Uwe


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.795

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Voraussetzung: 120W Solar, 2x 100AH Gelbattery
    Viel zu wenig. Je 100WP erntest du bei Sonnenhöchststand im Sommer bei gutem Seeing in den Bergen ab 1000m ca. 6,5 Ampere. Das geht vielleicht 2, 3 Stunden, dann wird die Einstrahlung flacher. Vor und nach dem Sommer und/oder bei leichter Bewölkung und/oder Lufttrübung geht das rapide zurück. Und während des Sommers darfst du nicht im Schatten stehen.

    Aber ja, erlaubt ist, was funktioniert. Ich würde allerdings auf >= 240WP aufrüsten und Schattenplätze vermeiden.
    Liebe Grüße, Peter


  5. #5
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.496

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    ich denke der große Kissmann wird schon alleine 200Wp benötigen und dann muss noch jeden Tag die Sonne scheinen!

    Ein Kompressor kühlt nicht besser als ein Absorber, er ist nur schneller!
    Gruß Thomas

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    161

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ich denke der große Kissmann wird schon alleine 200Wp benötigen und dann muss noch jeden Tag die Sonne scheinen!

    Ein Kompressor kühlt nicht besser als ein Absorber, er ist nur schneller!

    aber natürlich kühlt ein Kompressor besser!
    versuch mal mit deinem Absorber bei 45° im Mobil konstante 2Grad im Absorber hinzubekommen.

    Deswegen werden Absorber ja auch immer nur mit einem Delta T angegeben.

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    2.113

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    Warum das Agregat tauschen wenn er noch auf 12V und Gas kühlt ?

    Die 230V Heizpatrone wechseln und gut ist es.
    Habe vor Jahren mal eine Heizpatrone gewechselt,das Ding hat um die 60 € gekostet.
    Kann man leicht selber tauschen.
    https://www.campingwagner.de/search_result.php?keywords=k%C3%BChlschrank+heizpa trone


    500 €,den Techniker hätte ich was erzählt
    Gruss Dieter

  8. #8
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.496

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    Zitat Zitat von visual Beitrag anzeigen
    aber natürlich kühlt ein Kompressor besser!
    versuch mal mit deinem Absorber bei 45° im Mobil konstante 2Grad im Absorber hinzubekommen.
    Das schafft auch kein Kompressor wenn er genutzt wird und somit die Tür immer wieder geöffnet wird und frisch eingelagerte Ware neu runtergekühlt werden muss............ansonsten bin ich 4 Jahre mit kaputten Kompressorkühlschränken gefahren.

    Mit meinen Absorberwerten bin ich völlig zufrieden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170810_132018.jpg 
Hits:	0 
Größe:	40,6 KB 
ID:	34595
    Gruß Thomas

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.928

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    Wie Dieter schreibt, 230V Heizpatrone (in Netz für 50-70 Euro) austauschen und gut ist, der Austausch ist kein Hexenwerk, Drähte abklemmen, Patrone herausziehen, neue Patrone Einschieben, anklemmen und gut ist - was soll daran 500 Euro kosten?
    Schöne Grüße
    Volker

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.202

    Standard AW: Austausch Absorber gegen Kompressor

    Danke für Eure statements, Lt Aussage Domentik dauerts ca 5h zzgl ca 100E Material. in so fern kann ich die 500E halbwegs nachvollziehen. 1500E wären zu erwarten, wenn durch den Kurzschluss die 230V Ratrone mit dem Aggregat verschweisst wäre, lt Dometik Techniker wäre die bei rund 1/3 der Fälle zu erwarten.
    In so fern denke ich darüber nach, denn wenn eine Reparatur genausoviel kostet wie ein neuer Kompressorkühli incl Zusatzbattery bei besserer Kühlleistung ist das schon eine Ueberlegung wert.
    lg
    olly

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Liontron 150/200 Ah - Austausch Blei-Säure gegen LiFePo4
    Von Franky bei Stellplatzradar im Forum Stromversorgung
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 21.11.2020, 19:57
  2. Frage zum AES Kühlschrank im Absorber-Modus...
    Von VoCoWoMo im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2020, 17:10
  3. Absorber Kühli pimpen ohne Lüfter ?
    Von billy1707 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 15.10.2019, 06:37
  4. Lüfter für Absorber - worauf kommt es an?
    Von raidy im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 333
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 14:37
  5. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.11.2016, 14:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •