Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    10.08.2020
    Beiträge
    18

    Standard Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Hallo,

    wir waren gestern bei Reimers in Itzstedt bei Hamburg. Wir haben uns dort unser Wunschwohnmobil den Malibu I 490 ( Fiat Tiefrahmen ) und auch den Carthago c-tourer I 149 LE Lightweight ( Al-ko Tiefrahmen ) angeschaut. Eines der beiden Modelle wird es zu 100 % werden. Ich bräuchte aber mal euer Schwarmwissen zum Thema Fahrradtransport. Wir haben zwei E-Bikes und ein normales Rad mit gesamt ca. 52 Kg ohne Akkus / 60 Kg mit Akkus. Die Heckgarage möchten wir eigentlich für die Möbel, das Luftvorzelt usw. nutzen. Das wird mit 3 großen Rädern und Zubehör wohl leider zu eng.

    Ich habe jetzt ja 3 Möglichkeiten für den Transport:

    - Montage eines Fahrradträgers an der Rückwand. Laut Verkäufer hat der Hersteller dies freigegeben und es handelt sich ja auch um die günstigste Lösung. Allerdings habe ich großen Respekt vor den Kräften die da auf die Heckwand einwirken. Preis mit Einbau ca. 800 - 900 €.
    - Montage eine AHK und Verwendung des vorhandenen Thule Easyfold XT3. Der Träger ist bis 60 Kg zugelassen und ohne Akkus sollte das ja kein Problem sein. Preis mit Einbau 1.300 - 1.900 € abhängig von der verbauten Basis.
    - Montage eines Sawiko oder Lineppe Heckträgers. Scheint mir persönlich die mit Abstand stabilste Lösung zu sein, aber auch die teuerste. ca. 1.500 € + Einbau ?!

    Ich frage mich jetzt nur ob das Wohnmobil nicht hinten zu weit runterkommt mit einer AHK oder dem Heckträger. Nur dafür noch einmal 2.500 € für die hintere Luftfederung wäre ja etwas viel des Guten.

    Was meint Ihr?

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.018

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    ... hast Du schon mal auf die (zulässige) Hinterachs- Last gesehen ? Volle Heckgarage und langer Hebel durch Träger könnte problematisch werden ? Grüsse Jürgen

  3. #3
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.503

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    ............mal abgesehen von der Gewichts- und Hebelproblematik habe ich an meinem Kastenwagen immer 2 Pedelecs Simplon Kagu Bosch auf einem Thule-AHK-Träger dabei, die je ca. 28 kg wiegen.

    Da rappelt und bewegt sich nichts. Auch auf schlechten Strecken. Schön ist, daß die schweren Pedelecs nicht so hoch gehoben werden müssen. Für uns also akzeptabel. Der Böschungswinkel hinten verschlechtert sich natürlich und ich muss z.B. bei hohen Schikanen, die in Frankreich innerorts manchmal den Verkehr bremsen, langsam fahren, sonst setzt der Träger beim Einfedern auf. Ich würde mir das mal maßstabsgerecht aufzeichnen und anschauen.

    Gruß

    Frank

  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Zwischen Stuttgart und Schwarzwald
    Beiträge
    111

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Wir haben lange überlegt, wie wir mit unserem Kastenwagen die schweren Pedelecs mitnehmen können.Für den Urlaub haben wir uns nun zwei leichte Pedelecs gekauft (Biketronic, Ben-e-Bike), die gewichtsmäßig auf den bereits vorhandenen Fahrradträger unseres Kastenwagens passen.

    LG
    Gisi

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.454

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Ich hab die E-Bikes KTM (2x26kg) wenn immer möglich in der Garage, wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht geht, dann auf einem Thule-Kupplungs-Träger, dies praktisch ausschliesslich nur in der Schweiz. Wenn mir das auch nicht passt, dann sind sie - meist in Verbindung mit einem Roller - im Anhänger. Ich bevorzuge grundsätzlich Garage und Anhänger, weil dann niemand sieht, was ich transportiere, die "Klau-Gelüste" werden nicht so schnell geweckt und zudem bleibt alles sauber.
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von BernhardW
    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    230

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Hallo D-Rock,
    ich würde anders an das Thema herangehen. Mir wäre es wichtig, dass die Räder gut und sauber untergebracht sind. Du schreibst, dass es für die Räder in der Heckgarage wohl zu eng wird. Ich würde prüfen, ob es nicht doch passen könnte:
    - ausprobieren oder zumindest ausmessen
    - Muss wirklich alles immer mit?
    - Gibt es für einige Ding platzsparendere Alternativen?
    - Würde ein Regal- oder Fixiersystem helfen?
    und zum Schluss auch:
    - wenn wirklich alles so mit muss und es nicht in die Garage und sonst ins Fahrzeug passt, dann ist das Fahrzeug zu klein und somit nicht geeignet.
    Schöne Grüße
    Bernhard

  7. #7
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    2.123

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Gefühlt fahren mehr als die Hälfte der WoMo mit Fahrrädern am Heck herum ....für mich war/wäre das auch kein Problem

    Alle genannten Alternativen würden mir genügen .... wahrscheinlich würde ich die AHK wählen

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.180

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Würde aber auch so gehen das Du die Bikes in der Garage transportierst und eine Heckbox auf einem Fahrradträger am Heck montierst in der Du die Campingmöbel transportierst.Würde die Bikes schützen und Deine Heckwand entlasten da die paar Campingmöbel auch zusammen mit der Box viel leichter sind als die Bikes.AHK brauchst Du dann auch nicht.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  9. #9
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.115

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Ich würde auch erst einmal ausprobieren, ob nicht doch alle drei Räder zusammen mit dem sonstigen Gepäck in die Grage passen. Alternativ dann evtl. z.B. nur eins auf dem Hecktrager und zwei in der Garage.
    Unsere Garage ist deutlich kleiner (ca. 1,00m Breit) als die vom 149er und es passen zwei Fahrräder (26er un 28er, keine E-Bikes), zwei Liegestühle, 2 Stühle, Tisch, Grill, 3 Kiteboards, 3 Kites, Neoprene Klamotte usw. und natürlich sonstiger Kleinkram wie Kabel usw. rein.

    Gruß Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergew. incl. Zub. 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder +ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  10. #10
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.880

    Standard AW: Lösung für den E-Bike Transport gesucht

    Das Herausholen und wieder Einpacken in die Heckgarage war mir nach mehreren Jahren zu beschwerlich und zu umständlich geworden, deshalb werden unsere Pedelcs auf einem elektrisch absenkbaren Heckträger mit auf Reisen genommen. Das Dingens fährt bis zum Boden runter, die Räder können sehr bequem und ohne große Anstrengung verstaut werden. Geschützt werden sie von einer Hindermann-Abdeckplane, die ist wegen der variablen Höhe des Trägers relativ leicht anzubringen.
    Ich bin seit 2 Jahren mit dieser Lösung sehr zufrieden.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.10.2019, 08:47
  2. Nachrüsten Bluetooth für alte Radios - Lösung für um die 12,-- €
    Von KudlWackerl im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.06.2017, 10:45
  3. Hebehilfe für E-Bike auf Heckgepäckträger - dringend Idee gesucht!
    Von BernhardFuchs im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 01:31
  4. Transport Zweiräder
    Von BRB-Stefan im Forum Zweiräder
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 20:13
  5. Die Lösung zur Womo-Steuer?
    Von gas im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2005, 13:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •